Himmel aktuell

Donnerstag,den
29.Januar 2015
Woche 05, Tag 29

Mond


zunehmender Mond

Aufgang      12:43 Uhr
Untergang 03:14 Uhr

Sonne



Beg. Däm. 07:23 Uhr
Aufgang      07:58 Uhr

Untergang 17:09 Uhr
Ende Däm. 17:44 Uhr

Sichtbare Planeten:

keine sichtbar

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MEZ)

Ein Service von
www.Der-Mond.org

Der RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und bleiben Sie damit immer auf dem aktuellsten Stand!

Übersicht RSS-Feed

29. Astronomie.de-Einsteigerkurs

Am 2. März 2015 startet unser 29. Astronomie Online-Kurs für Einsteiger. In 12 übersichtlichen Kapiteln werden alle wichtigen Grundlagen der Astronomie behandelt. Jetzt informieren!

Neuigkeiten

Donnerstag, der 29. Januar 2015   Termin

Der internationale Spektroskopie-Workshop 2015 am OHP-Observatorium

Die international aktive Spektroskopiegruppe ARAS veranstaltet auch in diesem Jahr wieder - diesmal vom 13.-18. August - den inhaltlich kaum zu übertreffenden Workshop für Astrospektroskopie in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände des Observatorium de Haute Provence in St. Michel,...

mehr...
Mittwoch, der 28. Januar 2015   Aktuelles aus der Astronomie

Magnetische Aktivität im jungen Sonnensystem

Die langsame Abkühlung der ersten Himmelskörper im jungen Sonnensystem ist mit einer mehrere Millionen Jahre andauernden Phase magnetischer Aktivität einher gegangen. Das zeigt die Untersuchung eisenhaltiger Meteoriten durch ein internationales Forscherteam. Das Phänomen könnte unter...

mehr...
Dienstag, der 27. Januar 2015   MPI für Radioastronomie

Kosmischer Ziegel und Himmlische Schlange

Magnetfelder von massereichen dunklen Staubwolken im Kosmos sind stark genug, um zu verhindern, dass diese Wolken durch ihre eigene Schwerkraft kollabieren. Eine Untersuchung unter Leitung von Wissenschaftlern des Bonner Max-Planck-Instituts für Radioastronomie in Bonn konnte zum ersten...

mehr...
Montag, der 26. Januar 2015   Astrofoto der Woche

5. Woche - NGC 7380 und Sh2-142 im Cepheus

Im Süden des Sternbilds Cepheus, dort wo Lacerta und Cassiopeia angrenzen, liegt der locker aufgebaute offene Sternhaufen NGC 7380. Das aktuelle AdW (Norden oben) zeigt ihn vor dem nördlichen Teil der rot leuchtenden H II-Region Sh2-142, die mit ihm assoziiert ist und 25´ x 30´ misst....

mehr...
Samstag, der 24. Januar 2015   Eso / News

Wo sind all die Sterne hin?

Es scheint, als fehlten einige Sterne auf diesem faszinierenden neuen ESO-Bild. Allerdings klafft in dem hier abgebildeten glitzernden Sternenmeer nicht wirklich eine schwarze Lücke, vielmehr handelt es sich um eine Dunkelwolke – eine Ansammlung von Gas und Staub – mit dem Namen LDN 483....

mehr...
Freitag, der 23. Januar 2015   Neues und aktuelles auf Astronomie.de

Einsteiger-Kurs auf Astronomie.de - März bis Juni 2015

Der Einsteigerkurs ist mittlerweile zu einer festen Einrichtung von Astronomie.de geworden und startet das nächste Mal am 2. März 2015. In zwölf Kapiteln haben Sie wieder die Möglichkeit, sich das Rüstzeug für den Einstieg in die Astronomie anzueignen. Von der Instrumentenkunde bis hin...

mehr...
Donnerstag, der 22. Januar 2015   Aktuelles aus der Astronomie

Atmosphäre verhindert gebundene Rotation

Ein Planet auf einer engen Umlaufbahn muss seinem Zentralstern nicht, wie bislang angenommen, stets die gleiche Seite zuwenden. Thermische Gezeiten seiner Atmosphäre können eine solche gebundene Rotation verhindern und den Planeten dadurch lebensfreundlicher machen. Wie eine Studie...

mehr...
Mittwoch, der 21. Januar 2015   Buchbesprechung / Allgemein

Das Urknall Experiment

Dieter B. Herrmann, emeritierter Direktor der Berliner Archenhold-Sternwarte und des Zeiss-Großplanetariums im ehemaligen Ost-Berlin, ist ausgewiesener Experte für Astronomiegeschichte und widmet sich hier der Suche nach dem Anfang der Welt, wie es im Buchtitel heißt, der allerdings mehr...

mehr...
Dienstag, der 20. Januar 2015   Aktuelles aus der Astronomie

Mit zwölf Teleskopen auf Planetenjagd

Die Jagd nach Planeten bei anderen Sternen geht in eine neue Phase: Die zwölf Teleskope des „Next-Generation Transit Survey“ haben erfolgreich ihr erstes Sternenlicht empfangen. Die Anlage sucht nach geringen, periodischen Helligkeitsschwankungen bei 100.000 Sternen am Südhimmel. Solche...

mehr...