Himmel aktuell

Mittwoch,den
3.September 2014
Woche 36, Tag 246

Mond


zunehmender Mond

Aufgang      15:45 Uhr
Untergang --:-- Uhr

Sonne



Beg. Däm. 06:04 Uhr
Aufgang      06:37 Uhr

Untergang 20:00 Uhr
Ende Däm. 20:33 Uhr

Sichtbare Planeten:

Merkur, Venus, Jupiter, Uranus

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MESZ)

Ein Service von
www.Der-Mond.org

Der RSS-Feed

Abonnieren Sie jetzt unseren RSS-Feed und bleiben Sie damit immer auf dem aktuellsten Stand!

Übersicht RSS-Feed

28. Astronomie.de-Einsteigerkurs

Am 1. September 2014 startet unser 29. Astronomie Online-Kurs für Einsteiger. In 12 übersichtlichen Kapiteln werden alle wichtigen Grundlagen der Astronomie behandelt. Jetzt informieren!

Neuigkeiten

Montag, der 01. September 2014   Astrofoto der Woche

36. Woche - Die Nebel um Gamma Cygni

Der Schwan (Cygnus) ist für die Beobachter der Nordhalbkugel eines der objektreichsten Sternbilder. Er ist vom April bis Dezember gut zu beobachten, weil seine Deklination recht hoch ist, so dass der Schwan auf genügend große Horizonthöhen im Zenitbereich kommt. Mittel- und...

mehr...
Sonntag, der 31. August 2014   Eso / News

Der bislang beste Blick auf verschmelzende Galaxien im frühen Universum

Ein internationales Astronomenteam hat mit dem Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) und vielen weiteren bodengbundenen und satellitenbasierten Teleskopen die bislang besten Aufnahmen einer Kollision zweier Galaxien gewinnen können, die zu einem Zeitpunkt stattfand, als das...

mehr...
Samstag, der 30. August 2014   Himmel aktuell

Meteorströme im September 2014

Bereits seit Ende August sind die Aurigiden (AUR) aktiv. Der Strom erreicht sein Maximum am 1.9. gegen 7 Uhr UT, dabei liegen die Raten im Bereich von 6 Meteoren je Stunde, mit möglichen höheren Raten zwischen 30 und 40. Gegen 1 Uhr lokaler Zeit erreicht der Radiant eine ausreichende...

mehr...
Montag, der 18. August 2014   Termin

9. Internationalen Astronomie-Messe AME 2014

Am Samstag, den 13.September 2014 öffnet die Astronomie-Messe AME zum 8ten Mal ihre Tore. Sie gehört mit der ATT in Essen zur größten Veranstaltung in Bereich Astronomie innerhalb Deutschlands und bietet mit ihrer Lage in Villingen-Schwenningen auch Anziehungspunkte für die drei...

mehr...
Freitag, der 15. August 2014   Aktuelles aus der Astronomie

Stardust fing Sternenstaub

Vor zehn Jahren flog die Raumsonde Stardust am Kometen Wild 2 vorbei, zwei Jahre später lieferte sie den dort eingesammelten Staub in einer Kapsel auf der Erde ab. Nun haben Forscher in den Kollektoren sieben Staubpartikel aufgespürt, die vermutlich nicht aus unserem Sonnensystem, sondern...

mehr...
Donnerstag, der 14. August 2014   Aktuelles aus der Astronomie

Kohäsion hält kleine Asteroiden zusammen

Molekulare Kräfte zwischen Staubteilchen und Gesteinsbrocken spielen eine wichtige Rolle für die Stabilität kleiner Asteroiden. Das zeigt eine Untersuchung des etwa einen Kilometer großen Himmelskörpers 1950 DA durch ein Forscher-Trio aus den USA. Mit einer Periode von 2,12 Stunden dreht...

mehr...
Sonntag, der 10. August 2014   Himmel aktuell

Der Himmel aktuell im August 2014

Was sehen wir am Firmament im August? von Günther Bendt (Texte) und Stefan van Ree (technische Umsetzung) - http://www.Der-Mond.org/ Am 1. August geht die Sonne gegen 21:20 unter. Auch in Norddeutschland wird nun die Nacht von Mitternacht bis ca. 3:00 wieder richtig dunkel. Am 31....

mehr...
Samstag, der 09. August 2014   Neues und aktuelles auf Astronomie.de

Einsteiger-Kurs auf Astronomie.de - September-November 2014

Der Einsteigerkurs ist mittlerweile zu einer festen Einrichtung von Astronomie.de geworden und startet das nächste Mal am 1. September 2014. In zwölf Kapiteln haben Sie wieder die Möglichkeit, sich das Rüstzeug für den Einstieg in die Astronomie anzueignen. Von der Instrumentenkunde bis...

mehr...
Freitag, der 08. August 2014   Aktuelles aus der Astronomie

Blick in den Kreißsaal des Sonnensystems

Radioaktive Elemente in Meteoriten haben erstmals einen Einblick in die Vorgeschichte des Sonnensystems geliefert. Demnach hatte die große Molekülwolke, in der Sonne und Planeten entstanden sind, eine Lebensdauer von höchstens 30 Millionen Jahren. Die Anreicherung der Urmaterie des...

mehr...