Astronomisches Lexikon

Perihel


Perihel ist der sonnennächste Punkt auf der Bahn eines Himmelskörpers um die Sonne.

 Wenn wir sagen, dass die Planeten um die Sonne kreisen, sind wir schon ein klein wenig ungenau, denn die Planeten ziehen nicht auf einem perfekten Kreis um die Sonne sondern auf einer Ellipse. Dabei steht die Sonne in einem der beiden Brennpunkte dieser elliptischen Bahn.

 Auf dieser Ellipse um die Sonne gibt es einen Punkt, an dem ein Planet seine geringste Entfernung zur Sonne hat und diesen Punkt nennt man Perihel.

 Die Bahngeschwindigkeit des Planeten ist dort am größten.

 Der Punkt, an dem der Planet von der Sonne am weitesten entfernt ist, heißt Aphel, die Verbindungslinie Apsidenlinie.

 Die Begriffe Perihel und Aphel gelten aber nicht nur für Planeten sondern für alle Himmelskörper, die um eine Sonne ziehen. Ganz besonders auch für wiederkehrende Kometen, die meistens extreme, sehr exzentrische Bahnen in unserem Sonnensystem haben. Manche von ihnen stehen der Sonne im Perihel so nah wie die Erde und sind im Aphel weit außerhalb der Neptunbahn und dabei gar nicht mehr sichtbar.

 Die unterschiedlichen Entfernungen von Perihel und Aphel von der Sonne haben praktisch keine Auswirkung auf die Oberflächentemperatur unserer Erde. Wenn wir in Mitteleuropa Winter haben, sind wir der Sonne am nächsten.



Alternativen: -

Siehe auch: 

Begriff nicht gefunden?

Sie finden Ihren gesuchen Begriff nicht? Schreiben Sie uns! Wir ergänzen diesen bei Bedarf in unserem astronomischen Lexikon. Zum Kontaktformular

Nach oben