Astronomisches Lexikon

ISS


International Space Station = Internationale Weltraum-Station

Die ISS ist eine bemannte Weltraumstation, die die Erde in einem Abstand von ca. 360 km in ungefähr 90 Minuten umrundet. Die Station wurde das erste Mal am 2. November 2000 bemannt und ist seit diesem Datum nie mehr ohne Astronauten geflogen. 6 Spezialisten sind ständig als Besatzung geplant.

Die Astronauten verbleiben bis zu 6 Monaten auf der 450 Tonnen schweren Station, die für Forschungen auf unterschiedlichen Gebieten genutzt wird.

Auf der vorletzten Space Shuttle Mission wurde ein Forschungsmodul (AMS) zur ISS gebracht, das die Suche nach der dunklen Materie voranbringen soll. Auch Deutschland arbeitet an diesem Projekt mit.

An der Weltraumstation sind 16 Länder beteiligt: außer USA, Russland, Kanada, Japan und Brasilien auch noch 11 europäische Staaten aus der ESA-Gruppe.

Seit dem letzten Flug eines Space Shuttles zur ISS in 2011, kann nur noch Russland mit seinen Sojusraketen Astronauten zur ISS bringen.



Alternativen: -

Begriff nicht gefunden?

Sie finden Ihren gesuchen Begriff nicht? Schreiben Sie uns! Wir ergänzen diesen bei Bedarf in unserem astronomischen Lexikon. Zum Kontaktformular

Nach oben