Der Mondlauf im Juli 2016

Der Mondlauf im Detail


Am Monatsanfang zeigt sich die Sichel des abnehmenden Mondes in der aufziehenden Morgendämmerung im Sternbild Stier, nahe den Plejaden. In den folgenden Tagen zieht der Mond durch die Sternbilder Stier und Orion in das Sternbild Zwillinge. Hier ist am 4. Juli Neumond.
Am 6. Juli kann man die schmale junge Mondsichel gegen 22:00 im Sternbild Krebs erspähen. Am 8. Juli sieht man sie gegen 23:00 bei Jupiter im Sternbild Löwe. Am 10. Juli wechselt er in das Sternbild Jungfrau, hier passiert er am 11. Juli um Mitternacht den Stern Theta Virginis im nördlichen Abstand von 2 Bogenminuten. Kurz danach ist Halbmond.
Am 14. Juli können wir den zunehmenden Mond im Sternbild Waage sehen. Um 23:00 passiert er den Mars im nördlichen Abstand ca. 6° und bildet so über dem südwestlichen Horizont mit den Sternen des Skorpions und dem Saturn einen schönen Anblick.
Am 15. Juli wandert der Mond durch das Sternbild Skorpion und erreicht nahe bei Saturn am 16. Juli gegen 2:00 das Sternbild Schlangenträger. Am 17. Juli wechselt der fast volle Mond in das Sternbild Schütze. Hier ist am 20. Juli Vollmond.
Am 21. Juli kann man den Mond im Sternbild Steinbock sehen. Am 22. Juli erreicht er das Sternbild Wassermann. Am 24. Juli zieht er in das Sternbild Fische. Hier passiert er am 25. Juli gegen 4:00 den Planeten Uranus im südlichen Abstand von 6°. Am 26. Juli wandert der abnehmende Mond durch das Sternbild Walfisch. Am 27. Juli kann man ihn im Sternbild Widder sehen. Am 28. Juli erreicht der Mond das Sternbild Stier. Am 31. Juli wandert die schmale Sichel des Mondes am Morgendämmerungshimmel durch das Sternbild Orion.
























Mondephemeriden

Die aktuellen Mondephemeriden finden Sie unter www.der-mond.org/mond-aktuell/ephemeriden/

Nach oben