Internationale Astronomie- und Astrophysikolympiade 2021

 -  Allgemein

Die erste Runde des Auswahlwettbewerb für die Internationale Astronomie- und Astrophysikolympiade (IOAA) nähert sich langsam dem Ende. Die IOAA ist ein seit 2007 jährlich stattfindender Wettbewerb für astronomiebegeisterte Schülerinnen und Schüler aus aller Welt. Jedes Teilnehmerland darf dabei bis zu 5 Kandidaten entsenden, die dann um die olympischen Medaillen kämpfen. 2019 gingen mehr als 260 Teilnehmende aus 47 Nationen bei der 13. IOAA in Ungarn an den Start. Nachdem die letztjährige Olympiade leider ausfallen und durch ein alternatives Onlineformat ersetzt werden musste, soll die IOAA dieses Jahr im November in Bogotá (Kolumbien) ausgetragen werden.

Seit 2019 nimmt auch Deutschland an der IOAA teil und auch dieses Jahr soll wieder ein deutsches Team an den Start gehen. Um die 5 Kandidaten zu ermitteln, wird ein zweistufiger Auswahlwettbewerb durchgeführt. Bis zum 1. März 2021 haben interessierte Schülerinnen und Schüler noch Zeit, die Aufgaben der 1. Runde zu Hause zu bearbeiten und per Mail einzusenden. Wer mehr als die Hälfte der Punkte holt, qualifiziert sich für die Finalrunde, die im März und April in Form von Online-Klausuren durchgeführt wird. Die 5 besten dürfen dann im November Deutschland bei der Internationalen Olympiade vertreten. 

Alle weiteren Infos zur Teilnahme sowie die Aufgaben der ersten Runde gibt es auf ioaa-germany.de

nach oben

Anzeige