Mond am 31.10.2018 im letzten Viertel

 -  Himmel aktuell
Ansicht des Sternenhimmel am 1.10.2018 um 7.00 Uhr (MEZ)

Am 31.10.2018 befindet sich der Mond in den Abendstunden um 17.40 Uhr (MEZ) im letzten Viertel. Die Position des abnehmenden Mondes ist im Sternbild Krebs.

Der Mond ist zum Zeitpunkt seines letzten Viertels von Deutschland aus am Abendhimmel nicht sichtbar.

Am Tag seines letzten Viertel geht der Mond gegen 21.53 Uhr (MEZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden um 04.59 Uhr (MESZ). Monduntergang ist morgen gegen 14.31 Uhr (MEZ). Die Entfernung des Mondes beträgt am heutigen Tag rund 370.200 Kilometer.
Die Angaben beziehen sich auf Mitte Deutschland (50 Grad Nord / 10 Grad östliche Länge).

Um den Zeitraum des letzten Viertel heben sich wie im ersten Viertel besonders Gebirgsketten und Krater durch lange Schattenwürfe sehr gut ab.

Die Sonneneinstrahlung ist auf der für uns sichtbaren Mondhälfte schräg einfallend. Der Grund hierfür ist die Position von Sonne, Erde und Mond. Von der Erde aus gesehen stehen der abnehmende Mond und die Sonne im rechten Winkel zueinander. In den nebenstehenden Grafiken kann man die einzelnen Mondphasen mit den Positionen zur Sonne gut erkennen.

Die Beobachtung des Mondes  im letzten Viertel ist auf jeden Fall empfehlenswert. Allerdings ist die Sichtbarkeit des Mondes von Mitternacht bis in den Mittagsbereich. Damit ist hier die beste Beobachtungszeit in den sehr frühen Morgenstunden. Für viele von uns leider nur schwerlich möglich, da bereits am Morgen der Wecker klingelt.

Bereitgestellt von https://www.Der-Mond.org/

nach oben

Anzeige