Neumond und totale Sonnenfinsternis (Südamerika) am 02.07.2019

 -  Himmel aktuell

Bitte beachten ! In der Grafik ist der Mond 4-fach überzeichnet. Es findet keine Bedeckung statt !

Zu diesem Zeitpunkt steht der Mond unterhalb des Horizontes im Sternbild Zwillinge.

Heute findet eine totale Sonnenfinsternis statt, Die Totalitäts-Dauer beträgt maximal 4,5Minuten. Partiell ist die Sonnenfinsternis über Südamerika und dem Südpazifik sichtbar. Der Kernschatten läuft zumeist über Wasser und tritt in Chile erst bei einem Sonnenstand von noch 14° über Horizont ein. Wenige Kilometer südlich von Buenos Aires verlässt der Kernschatten die Erde.

Der Mond befindet sich in dieser Stellung in der sogenannten Konjunktion zur Sonne. Dabei steht der Mond genau zwischen Sonne und Erde. Alle drei Himmelskörper lassen sich damit mit einer Geraden verbinden.
Die Rückseite des Mondes ist dabei voll beleuchtet, während die Vorderseite unbeleuchtet und damit für unser Auge unsichtbar ist.

 

Bereits 35 Stunden später können wir wieder die schmale Mondsichel erblicken.
Die Entstehung einer Sonnenfinsternis

Auch wenn die drei Himmelkörper Sonne, Mond und Erde zur Neumondzeit auf einer Linie stehen, läuft der Mond von der Erde aus gesehen meist ober- oder unterhalb der Sonne durch. Der Grund dafür ist die Neigung der Mondbahn von 5 Grad gegenüber der Ekliptik.

Die Mondbahn schneidet an zwei Punkten die Ekliptik. Diese Punkte werden auch Mondknoten genannt.

Fällt einer dieser Schnittpunkte (Mondknoten) exakt mit Neumond zusammen, kommt es zu einer Sonnenfinsternis. Je nach Entfernung des Mondes ist diese ringförmig (Mond weit von der Erde entfernt) oder total (Mond nahe an der Erde).

Wird der Schnittpunkt nur knapp bei Neumond verpasst, sprechen wir von einer partiellen Sonnenfinsternis. Die Sonne wird nicht vollkommen sondern nur tlw. verdeckt.
Die nächste partielle, ringförmige und totale Sonnenfinsternis

Die nächste ringförmige Sonnenfinsternis ist am 26.Dezember 2019 von Osteuropa, Großteile von Asien, Nord/West Australien, Ostafrika und indischer Ozean sichtbar.
Die nächste partielle Sonnenfinsternis ist am 30. April 2022 und von Süd/West Südamerika, Pazifik, Atlantik und Antarktis sichtbar.
Die nächste totale Sonnenfinsternis ist am 14. Dezember 2020 und vom Pazifik, südliches Südamerika und Antarktis sichtbar. Total ist diese am südlichen Pazifik, Chile, Argentinien und Südatlantik.

Am 09.07.2019 ist der Mond im ersten Viertel.

Zur Verfügung gestellt von www.Der-Mond.org

nach oben

Anzeige

Sonnenfinsternis in der Antarktis