Sterne und Weltraum Heft 01 / 2020

 -  Zeitschrift / Sterne und Weltraum

Das Jahr 2020 wird uns eine Fülle spannender Himmelsereignisse bieten. Es geht schon im Januar los mit dem Meteorschwarm der Quadrantiden und deren Maximum am 4. Januar, gefolgt von einer Halbschattenfinsternis am 10. Januar und vielen Planetenbegegnungen mit dem Mond. Die Venus wird uns in den ersten Monaten einiges bieten, bis sie im April im größten Glanz stehen wird. Die Highlights des Himmels können Sie unserem Astro-Planer 2020 entnehmen, den wir wie immer unserem Januarheft beilegen. So werden Sie kein wichtiges Ereignis verpassen und können rechtzeitig Vorbereitungen treffen.

Astronomiegeschichte: Helium – Sonnenelement aus dem Urknall   Helium ist mehr als die "Asche" der Kernfusion von Wasserstoff in Sternen. Es entstand unmittelbar nach dem Urknall, wurde zum zweithäufigsten Element und stellte die ersten vollständigen Atome im Universum. Doch wer hatte es entdeckt? Klar ist die Sachlage hier nicht. Im ersten Teil der Geschichte folgen wir der spannenden Entdeckungsgeschichte des Elements, die von Physikern und Chemikern geschrieben wurde, die aber auch gerne bei Astronomen mit ihren Sonnenbeobachtungen verortet wird. Dietrich Lemke nimmt Sie ab S. 36 mit auf Spurensuche ins 19. Jahrhundert.

Observatorien: Eine Nacht mit SOFIA   In der Nacht vom 18. auf den 19. September 2019 absolvierte das Flugzeugobservatorium SOFIA seinen ersten Beobachtungsflug in europäischen Gefilden und unser dienstältester Redakteur, Axel M. Quetz, war mit an Bord. SOFIA steht für "Stratospheric Observatory for Infrared Astronomy", also Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie. Es ist eine modifizierte Boeing 747SP, in die ein 2,7-Meter-Teleskop eingebaut wurde. SOFIA lässt sich mit unterschiedlichen Messgeräten ausrüsten. Beim Wissenschaftsflug über Europa kam HAWC+ (High-resolution Airborne Wide-band Camera Plus) zum Einsatz. Die Kamera wurde entwickelt, um detaillierte Aufnahmen von Staubemissionen bei ferninfraroten Wellenlängen zu ermöglichen. Dieser Teil des elektromagnetischen Spektrums bei 15 bis 1000 Mikrometern ist für bodengestützte Observatorien völlig unzugänglich. Axel Quetz erläutert die technische Ausstattung und berichtet über den Ablauf der astronomischen Beobachtungen (s. 24ff).

Lesen Sie außerdem alles zu den Themen:

  • Blick in die Forschung
    • Nachrichten   Eine ruhige Spirale: NGC 1706 • Dynamischer Jupiter • Ein Himmelspanorama des Exoplanetenjägers TESS • Seltsames Verhalten von Sauerstoff in der Marsatmosphäre • Schwarze Löcher in Serienproduktion • Steht der Marsmaulwurf vor dem Aus? • 108 Meteoroiden treffen pro Stunde die Erde
    • Kurzberichte   Der Supersonnenstrahlungsausbruch • Kein Riesenkrater auf (10) Hygiea • Baldige Explosion zweier verschmolzener Weißer Zwerge
  • Welt der Wissenschaft   The world at night: Köln bei Nacht
  • Aktuelles am Sternenhimmel   :
    • Der Himmel im Überblick  Kosmisches Allerlei • Astronomische Ereignisse • Abend- und Morgenhimmel
    • Das Sonnensystem   Die Planeten: Sehenswerte Ereignisse mit Abendstern Venus • Fernglastipp: 10. Januar 2020: Der Mond im Halbschatten der Erde • Sternbedeckungen durch den Mond • Sonne aktuell: Der letzte Mohikaner? • Kleinplaneten: Drei Oppositionen im Januar • Meteore: Quadrantiden optimal • Kometen: Der interstellare Besucher Borisov ist im Helligkeitsmaximum
    • Objekte des Monats   IC 410 und NGC 1893: Sterne, nur Augenblicke nach der Geburt
  • Astronomie und Praxis
    • Beobachtungen   PGC 2725: Die Galaxie, die keine ist
    • Monatsthema   Faszination Kometenfotografie
    • Wunder des Weltalls   Helles und Dynamisches
    • Leserreise   Island – Herbstfarben erleben und fotografieren
  • Beiliegend: Astroplaner 2020

Und viele Surftipps, Nachrichten, Termine, Leserbriefe, Neuerscheinungen, Nachdenklichem, Kreuzworträtsel, Kleinanzeigen, Autoren, Glossar.

  • Sie können das Heft vom 13.12.2019 bis zum 16.1.2020 im Handel kaufen,
  • im Online-Shop bestellen,
  • oder fordern Sie ein Miniabonnoment an.

nach oben

Anzeige