17. Woche: IC 2944 in Nahansicht

 -  Astrofoto der Woche  - 

Die HII-Region IC 2944 bleibt uns in dieser Woche erhalten. War die ausgedehnte Nebelzone im letzten AdW in Weitwinkelperspektive zu sehen, so folgt in dieser Woche eine langbrennweitige Ansicht, die besonders auf die kräftige Rotwiedergabe getrimmt ist. Das kleinere Feld bringt außerdem eine deutlich höhere Detailauflösung.

Unser Bild hat Norden rechts, Osten oben. Jetzt wird jetzt deutlich, dass die HII-Region keine gleichförmige Fläche besitzt, sondern eine reichhaltige Strukturierung mit Wasserstoffbögen, girlandenartigen Formen und teilweise faseriger Struktur. Die "Thackeray-Globulen" treten klar in der Gruppe junger O- und B-Sterne hervor. Knapp links von der größten Globule (sie hat einen scheinbaren Durchmesser von 55´´) steht der 6.48 mag helle O8-Stern SAO 251511. Etwa 3-mal weiter nach rechts unten steht ein zweiter energiereicher Stern: SAO 251500 mit dem Spektraltyp O7 und 7.13 mag. Die von beiden O-Sternen ausgehende, sehr starke UV-Strahlung erzeugt dort, wo sie auf die Globulen trifft, eine im Bild erkennbare aufgehellte Ionisationsstoßfront. Hier befindet sich heißes Gas in turbulentem Zustand und dringt allmählich in die Globulen ein. Sind Globulen üblicherweise Orte der Sternbildung nach Kontraktion, so ist das bei den Thackeray-Globulen anders. Es ist durchaus denkbar, dass sie durch die zerstörerischen Kräfte der O-Sterne eines Tages völlig verdampft sein werden.

Dr. Dieter Willasch (www.astro-cabinet.com) nutzte sein Meade LX 200 GPS (10 Zoll f/10) auf einer Montierung Astro-Physics 900 GTO mit einem 0.5-fachen Lumicon Giant Easy Guider. Nachführung: Meade DSI Pro II an einem TMB 130 als Leitrohr. Kamera: QHY8/ALccd 6c. Die Belichtungszeiten betrugen: 20 x 5 min mit Astronomik H-Alpha-Filter, 10 x 10 min mit IDAS LPS Filter. Maxim DL als Nachführ-Software. Bildbearbeitung: ImagesPlus, Photoshop. Farbkodierung: L(H-Alpha), R(H-Alpha-R/LPS), G(LPS), B(LPS). Aufnahmeort war Somerset West, Südafrika; Datum: 29. Februar + 3. März 2008.

RA = 11 h 38 min 20 s, DEK = -63° 22´ 22´´

nach oben

Anzeige

Sonnenfinsternis in der Antarktis