17. Woche - Zwei Sternhaufen im Cepheus: NGC 7129 und NGC 7142

 -  Astrofoto der Woche

Wieder einmal geht es in den Cepheus. Heute präsentiert uns Fachgruppen-Neumitglied Peter Knappert ein Motiv aus zwei offenen Sternhaufen: NGC 7129 und NGC 7142. Die Aufnahmeserie entstand am 11. und 12.09.2020 in Villingen-Schwenningen-Mühlhausen. An dem Abend herrschte eine gute Transparenz. So konnte der modifizierte UNC-Newton 250 mm / 1000 mm zusammen mit einer Kamera des Typs Moravian G2-8300-FW auf einer Losmandy G11 eingesetzt werden. Über eine Steuerung FS2 wurde mittels Off-Axis-Guiding und einer ZWO ASI 290 MM wie folgt belichtet: 25 x 720 s (L), je 12 x 240 s (RGB). Die ungefassten 31-mm-Filter stammen von Astronomik. Verwendete Programme: CCDStack2 und Photoshop CS4. Das Bild zeigt ein Gesichtsfeld von 55,5' x 41,2' mit Norden oben und Osten links.

NGC 7129 liegt eingebettet in den Westrand der Dunkelwolke TGU H645 P2. Dieser Name geht zurück auf Astronomen der Tokyo Gakugei University, darunter auch der bekannte Herr Dobashi. Da der Sternhaufen sehr jung ist, besitzt er zahlreiche blaue Sterne, welche die umgebende Materie als stark strukturierten Reflexionsnebel wiedergeben. Die Katalognummer des Nebels ist GN 21.41.8.01, besser bekannt als Reflexionsnebel [B77] 40, kurz: Bernes 40. Ein weiterer Reflexionsnebel in dieser Zone ist [RK68] 110 bei (1928/324), das Objekt 110 aus dem Katalog der beiden Russen Rojkovskij und Kurchakov (1968). Im Nebel steckt der kleine, blaue A1-Stern 2MASS J21424031+6610069 mit 12,4 mag.

Die hellsten Sterne in NGC 7129 sind (a) BD+65°1638 bei den Pixelkoordinaten (1820/533), Spektraltyp B3V und 10,4 mag hell; (b) BD+65°1637, ein Herbig Ae/Be Stern bei (1868/512), Spektraltyp B3IV und 10,5 mag; (c) der Emissionslinienstern und ebenfalls Herbig-Ae/Be-Stern LkHα 234 bei (1777/494) mit 12,7 mag und B5V; (d) der Stern SVS 13 = 2MASS J21430168+6607089, ein junges Objekt bei (1805/482) von 14,5 mag und Spektraltyp B5. Aus fotometrischen Messungen konnte abgeleitet werden, dass das Alter dieser Sterne im Bereich von 200.000 bis 3 Millionen Jahren liegt. Die Entfernung wird mit 1,15 kpc (3750 Lj) angegeben (V. Straizys et al., 2014).

Der NGC 7129 umgebende Nebel ist so dicht, dass er 2 bis 3 Magnituden im visuellen Spektralbereicch schluckt. Im Zentralgebiet erscheint er höhlenartig. Seine westliche Wandung zeigt eine rötliche Färbung. Darin eingebettet sind die zwei Herbig-Haro-Objekte HH 103 bei (2000/677) und HH 232 bei (1992/631). Herbig-Haro-Nebelchen sind immer ein typisches Zeichen für gerade entstandene neue Sterne, bei denen ein Massenausfluss als Nebel registriert wird. Stellen wir uns jetzt einmal vor, man könnte die interstellare Materie um NGC 7129 durchdringen. Man kann - indem man sich den Two Micron All Sky Survey (2MASS) im Nahen Infrarot (NIR) anschaut, erhältlich aus dem Himmelsatlas Aladin, bitte hier klicken. Wir sehen einen reichen Sternhaufen, dessen lichtschwächere Mitgliedssterne sich zum allergrößten Teil im Staub versteckt haben.

Und dann ist da noch der große Sternhaufen NGC 7142 bei (1032/1509). Im Gegensatz zu NGC 7129 ist er sehr alt, was sich auch in seinen vielen gelblichen Sternen wiederspiegelt. Sidney van den Bergh und R. Heeringa haben ihn am 5-m-Teleskop des Mt. Palomar Observatory fotometriert und ihre Untersuchung 1970 publiziert. Anhand des Roten Riesenastes konnte gezeigt werden, dass NGC 7192 etwa gleich alt wie M 67 im Krebs ist. M 67 wird im Alter von 3,5 bis 5 Milliarden Jahren eingeordnet.

Anmerkungen: Peter Knappert hat hier ein weniger bekanntes Feld aufgenommen und diese Szenerie gut ins Bild gesetzt. Die Sternfarben seines LRGB-Bildes sind durchaus vielgestaltig, dabei aber moderat in der Farbsättigung. Auch wenn heutige Astrofotografen gern moderne, neue Bildbearbeitungs-Software verwenden - Peter Knappert bleibt bei den bewährten Mitteln, die er kennt und beherrscht.

Einen herzlichen Dank an den Bildautor und dann auch unsere Gratulation zum wirklich schönen Astrofoto der Woche.

 

Peter Riepe
Bildautor: Peter Knappert

 

Koordinaten von NGC 7129 (J2000.0):
RA = 21 h 42 min 56 s, DEC = +66° 06' 12''

 

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Leider können wir im Forum nicht mitmachen. Scheuen Sie sich also nicht, den direkten Kontakt zu uns zu wählen: fg-astrofotografie@vds-astro.de. Kontakt zum Bildautor: Dazu klicken Sie einfach auf den Namen. Sie können auch den Autornamen anklicken (rechte Maustaste) und dann die Mailadresse kopieren.

Mitmachen beim Astrofoto der Woche

Ihr möchtet Euch für das Astrofoto der Woche bewerben? Dann schickt uns Euer Bild. Jetzt zum Formular gehen!

Mailingliste der VdS-Fachgruppe Astrofotografie

Die VdS-Fachgruppe Astrofotografie bietet allen Interessierten eine Mitgliedschaft in einer aktiven Mailingliste an.
Weitere Informationen erhalten Sie unter http://astrofotografie.fg-vds.de/mailingliste.php3

 

nach oben

Anzeige