19. Woche: Das Galaxienpaar NGC 5194/5195 in den Jagdhunden

 -  Astrofoto der Woche  - 

Unser aktuelles Objekt ist etwa 25 Millionen Lj entfernt. NGC 5194, die bekannte "whirlpool"-Galaxie, erreicht bei einem scheinbaren Durchmesser von 11´ x 7.8´ einen wahren Durchmesser um 80.000 Lj. NGC 5195 ist etwa halb so groß, zeigt keine Spiralstruktur und wird vom Typus her als "peculiär" (= eigenartig, seltsam) bezeichnet. M 51 dagegen besitzt kräftige Spiralarme, die an den Innenseiten von markanten, dichten Dunkelwolken durchsetzt sind. Der östliche, nach Norden laufende Hauptarm reckt sich zu NGC 5195 herüber und verdeckt bei ihr einen Großteil der Fläche bis zum Zentrum. Beide Galaxien stehen in starker Wechselwirkung. Gelbliche Gezeitenschweife sind von NGC 5195 nach Norden gerichtet, einer davon ist besonders lang und weist hier im Bild nach oben rechts (im Bedarfsfall das Bild bitte ein wenig heller regulieren).

Der helle Stern mit dem Beugungskreuz (links im Bild) ist HD 117815, ein A5-Stern mit 6.9 mag. Bei der Galaxie in Kantenlage (im Bild rechts unten) handelt es sich um IC 4263, eine LSB-Galaxie (Low Surface Brightness = niedrige Flächenhelligkeit). Sie hat eine Blauhelligkeit von 15.4 mag und steht etwa 5-mal weiter entfernt als NGC 5194. Norden liegt in der Aufnahme bei 11 Uhr.

Rochus Hess hat dieses ausgezeichnete Bild mit einem 10"-Newton f/4.8 und Komakorrektor aufgenommen. Er benutzte dazu eine modifizierte Canon EOS 300D. Bei ISO 800 betrug die Belichtungszeit 8 x 10 min und 3 x 3 min. Die Nachführung geschah manuell an einem Refraktor 70/900 mm, wobei ein 12mm-Fadenkreuzokular verwendet wurde. Gratulation zu diesem sauberen Ergebnis!

RA = 13 h 29 min 52 s, DEK = +47° 11´ 41´´

nach oben

Anzeige