24. Woche - Der Kugelsternhaufen Messier 5 in der Schlange

 -  Astrofoto der Woche  - 

Wir sind allmählich in den Sommersternbildern angelangt! Im Kopf der Schlange (Serpens Caput) liegt der beeindruckende Kugelsternhaufen M 5. Er ist ein wenig leuchtkräftiger als sein bekannter Bruder M 13 im Herkules (M 5: Absoluthelligkeit MV = -8,81 mag, M 13: MV = -8,70 mag). M 5 ist etwa 24.000 Lj entfernt und hat eine scheinbare visuelle Helligkeit von 5,65 mag (M 13: 5,78 mag), kann also mit bloßem Auge gesehen werden. Die zentrale Flächenhelligkeit von M 5 beträgt 16,05 mag pro Quadratbogensekunde und ist damit doppelt so hell wie die von M 13 mit 16,80 mag pro Quadratbogensekunde. Bei 17,4´ scheinbarem Durchmesser ist M 5 in Wirklichkeit gut 120 Lj ausgedehnt. Die mittlere Farbe ist gelbweiß (B-V = 0,72 mag). Das erkennt man im aktuellen AdW schon daran, dass ein wenig mehr gelbe als bläuliche Sterne vorliegen.

Bildautor Willi Drews ist neu in der Runde der AdW-Astrofotografen. Wie gewohnt, werden Neue mit einem lauten „Hallo" willkommen geheißen! Das Bild entstand mit einem 200-mm-Newton bei 1000 mm Brennweite am 22. April 2011 in Friedrichsthal/BB. Mit einer Canon EOS 1000 D wurde 32 x 80 s belichtet, bei ISO 800. Anmerkung des Autors: Gutes Seeing während der Aufnahme. So ist M 5 bis ins Zentrum aufgelöst.

RA = 15 h 18 min 34 s, DEK = +02° 04´ 58´´

nach oben

Anzeige

Astronomie - Die kosmische Perspektive