27. Woche: Der Gasnebel Sh2-82

 -  Astrofoto der Woche  - 

Im Sternbild Sagitta (Pfeil) befindet sich das Deep-Sky-Objekt Sh2-82, ein Emissionsnebel aus dem Sharpless-Katalog. Wir hatten diesen Nebel noch niemals als AdW vorliegen! Andreas Rörig schickte das Bild ein. Es wurde bereits im Juli 2007 in Wilsenroth/Westerwald aufgenommen. Teleskop war ein 300-mm-Newton bei f/4,5 und mit Paracorr ausgestattet. Das Teleskop befindet sich auf einer Montierung von Alt (Alt 5 ADN). Als Kamera wurde eine SBIG ST-10XME verwendet. Die Luminanzaufnahme geschah ohne Binning, die RGB-Farbkanäle wurde bei 2-fachem Binning mit automatischer Nachführung belichtet. L: 15 x 300 s, R und G jeweils 5 x 300 s, B: 5 x 450 s. Als Filter wurde der Satz Astronomik LRGB Typ II eingesetzt.

SH2-82 ist auch unter der Bezeichnung LBN 129 bekannt (LBN := Lynds Bright Nebulae). Der rundliche Nebel hat einen scheinbaren Durchmesser von etwa 5,6° und leuchtet stark in H-Alpha, mit leicht bläulich angehauchten Rändern. Der Nebelrand läuft nach Norden hin etwas diffus aus. Insgesamt stellt SH2-82 einen Teil einer ausgedehnten Molekülwolke dar, die wir im AdW als dunkles Band schräg von oben nach unten durchs Bild laufen sehen. Die Sternenwolken sind von rötlichen Sternen dominiert. Einen Großteil zu dieser Farbe trägt die Extinktion (= Abschwächung) des blauen Lichts bei, d.h. die Farbe der vielen Sterne des Milchstraßenhintergrundes tendiert ins Gelbliche.

Im Zentrum steht der B0-Stern HD 231616, der wegen der Extinktion ganz und gar nicht bläulich erscheint (B = 10.77 mag, V = 10.11 mag). Er sollte mit diesen Helligkeitswerten und B-V = 0.66 mag rein weiß herauskommen, was das Bild auch gut wiedergibt. In diesem Feld hätte die Farbkalibration nach einem G2-Stern überhaupt keinen Sinn ergeben! Ungefähr 6° östlich der Nebelmitte liegt der gelborange leuchtende 7.5 mag helle K0-Stern HD 183849.

RA = 19 h 30 min 14.9 s, Dekl = +18° 17´ 30´´

nach oben

Anzeige