29. Woche: Die südliche Milchstraße

 -  Astrofoto der Woche  - 

M 23 RA = 17 h 56.8 min, DEK = -19° 01´
M 20 RA = 18 h 02.6 min, DEK = -23° 02´
M 8 RA = 18 h 03.8 min, DEK = -24° 23´
IC 1274-75 RA = 18 h 10.0 min, DEK = -23° 50´

Diese Himmelsregion zwischen Sagittarius und Ophiuchus gehört sicherlich zu den imposantesten Abschnitten der Milchstraße. Christian Rusch aus St. Gallen (Schweiz) hat bei der Beobachtung und Fotografie dieser Zone natürlich Vorteile gegenüber beispielsweise Norddeutschland. Und so hat er uns ein sehr schönes Bild geschickt, das unseren "AdW-Sommer" einleitet.

Jupiter beherrschte zum Aufnahmezeitpunkt (15. April 2007) den Ophiuchus mit der visuell sehr auffälligen "E-förmigen Dunkelwolke". Ihr Südteil ist der "Pfeifennebel", den Pfeifenkopf bildet die Dunkelwolke Barnard 78. Im linken Bildteil sind die bekannten Nebel M 20, M 8 und die damit verbundenen Nebel NGC 6559 und IC 1274-75 zu sehen. Nördlich von M 20 springt der große offene Sternhaufen M 23 ins Auge. In der linken oberen Bildecke befindet sich die kleine Sagittarius-Sternwolke mit dem enthaltenen Sternhaufen M 24.

Das Bild entstand in der Ostschweiz auf dem Hochalpgipfel 1550 m mit einer nachgeführten Canon EOS 20Da, Objektiv 28-135 mm bei 70 mm Brennweite. Es handelt sich um ein Komposit von zwei Einzelaufnahmen von 3,5 und 4 Minuten Belichtungszeit. Christian Rusch schreibt: "Zur Aufnahmezeit 5:10 - 5:19 Uhr MESZ fing der Himmel schon an zu dämmern, aber es reichte gerade noch diese Konstellation aufzunehmen." Die Bearbeitung geschah mit Photoshop CS2.

nach oben

Anzeige