30. Woche: Die Sommermilchstraße vom Schützen zum Skorpion

 -  Astrofoto der Woche  - 

Das aktuelle AdW zeigt eine Panoramaaufnahme der hellsten Teile unserer Milchstraße zwischen dem Schützen über den Schlangenträger bis zum Skorpion. Westlich im Bild steht Jupiter. Zentral blicken wir auf den dicken galaktischen Bulge, der von dichten Staubwolken verdeckt wird. Für Spiralgalaxien (unsere Milchstraße ist ja eine solche) ist der kräftige Staubgürtel charakteristisch, der in der galaktischen Ebene liegt und die vielen hellen, roten Gasnebel birgt. Sehr auffällig ist auch die große „E-förmige Dunkelwolke“ im Schlangenträger, die den Pfeifennebel beinhaltet. Wie schon in den zwei letzten Ausgaben mit längerer Brennweite gezeigt, besticht der Skorpion durch seine Farben. Sehr schön stechen hier die heißen blauen Sterne hervor.

Am 6. Mai 2008 zwischen 02:57 und 04:27 Uhr MESZ entstand das Panorama auf der 1500 m hohen Hochalp in der Ostschweiz. Gerade noch 1.5 Stunden konnten so zum Aufnehmen genutzt werden, was noch knapp für die drei mal neun Einzelaufnahmen reichte. Mit einer Canon EOS 20Da plus Objektiv Canon 50 mm bei f/4 wurden drei Felder mit je 9 x 2 Minuten Belichtungszeit bei ISO 800/30° aufgenommen. Die Nachführung erfolgte mit einem LX10 und Fadenkreuzokular, die Bildbearbeitung mit Photoshop CS2.

Der Bildautor Christian Rusch schreibt: „Einerseits hat mich diese Begegnung Jupiter – Milchstraße fasziniert und andererseits wollte ich eine Montage aus mehreren Aufnahmen machen, welche zu einer besseren Auflösung führt und damit auch zu einer besseren Bildwirkung. Ich hoffe es ist mir gelungen.“ Es ist ihm gelungen – kein Zweifel. Nachahmen ist empfohlen!

nach oben

Anzeige