32. Woche: Details in der südlichen Krone

 -  Astrofoto der Woche  - 

Im letzten AdW wurde die ausgedehnte Dunkelwolke Bernes 157 vorgestellt. An ihrem westlichen Rand befinden sich verschiedene interessante Deep-Sky-Objekte. Das aktuelle AdW (Norden liegt links) zeigt das Gebiet mit längerer Brennweite. Zunächst fällt der 7.9 mag helle Kugelsternhaufen NGC 6723 auf, der noch zum südlichen Schützen gehört. Er hat auf diesem Bild einen scheinbaren Durchmesser von 8´, was bei einer Entfernung von 28000 Lj eine reale Größe von 65 Lj bedeutet. Der Kugelsternhaufen M 13 (siehe AdW 30/2009) ist mit 120 Lj vergleichsweise doppelt so groß.

Etwas rechts oberhalb (also südsüdwestlich) von NGC 6723 liegt der veränderliche Stern e CrA (4.7 bis 5.0 mag). Östlich davon – also in der Bildmitte – ist der Reflexionsnebel NGC 6726-7 zu sehen. Er misst 4´ x 4.5´. Im seinem Inneren liegen zwei Sterne dicht beisammen: einmal TY CrA, dessen Helligkeit zwischen 8.8 und 12.6 mag schwankt, sowie der visuelle Doppelstern B 957 mit 7.2 mag. Von da aus weiter nach rechts oben (13´ südwestlich) schließt sich der schwächere, aber auch stark blau leuchtende Reflexionsnebel IC 4812 an. Er wird vom 6 mag hellen Doppelstern BrsO 14 angestrahlt und kommt auf 5´ im scheinbaren Durchmesser. Südöstlich von NGC 6726-7 bemerkt man noch ein kleines dreieckiges Nebelanhängsel. Das ist der veränderliche Nebel NGC 6729. Und die ausgedehnte Dunkelwolke Bernes 157 (Be 157) erstreckt sich schließlich weiter nach Osten (hier: nach unten). B 157 ist offenkundig dunkles Zentrum eines ausgedehnten, schwach leuchtenden Reflexionsnebels.

Die Aufnahme stammt von Dieter Willasch, der uns schon so manches schöne Südbild lieferte. Er fotografierte die Nebelregion am 4. Mai 2009 von Somerset West (Südafrika). Aufnahmeteleskop war ein TMB 130 f/6 mit Bildfeldebnungslinse, die heute gern als „field flattener“ bezeichnet wird – ach, was lieben wir die Amerikanismen! Montierung war eine Astro-Physics 900 GTO. Mit einer SBIG STL-11000M plus internem Filterrad CFW 5 wurde belichtet: RGB jeweils 3 x 10 min ohne Binning, dabei der Filtersatz Astrodon True Balance RGB.

Mehr Ergebnisse von Dieter Willasch auf seiner Webseite http://www.astro-cabinet.com.

NGC 6723: RA = 18 h 59 min 33 s, DEK = -36° 37´ 53´´
NGC 6727: RA = 19 h 01 min 38 s, DEK = -36° 53´ 30´´

nach oben

Anzeige

Sonnenfinsternis in der Antarktis