32. Woche: M 27 - immer wieder eine Diskussion wert

 -  Astrofoto der Woche  - 

Der bekannte PN im Sternbild Füchschen hat eine scheinbare Ausdehnung von 8´ x 5´ und ist damit einer der größeren Vertreter. Auf diesem Bild sind nicht nur sehr schön die Henkel der Hantel zu erkennen, auch die Farbgebung kommt gut heraus. Während der nördliche und südliche Rand im roten Licht des ionisierten Wasserstoffs leuchten, sind die inneren Bereiche vom Grün des zweifach ionisierten Sauerstoffs [OIII] gekennzeichnet. Diese Sauerstofflinie ist ein Dublett (Doppellinie) und hat eine Wellenlänge von 495/501 nm.

R. Rogge gelang dieses schöne Bild im vorigen Jahr (3. Mai 2006 gegen 3 Uhr MESZ). Er setzte einen 12-Zoll-Orion-Newton mit f/4 ein, in Kombination mit einer Atik ATK16HR (1392x1040 Pixel). Als Montierung dient eine Alt-5 ADN mit HarmonicDrive und der FS2. Die LRGB-Filter (Astronomik IIc) sind im Filterrad von Atik-Instruments eingebaut. Belichtet wurde: L = 5 x 180 s ohne Binning, RGB = je 4 x 60 s im 2-fachen Binning-Modus. Nachgeführt wurde mit einer Mintron 12V1EX am Travelmak-Leitrohr mit 127 mm Öffnung. Software: Guiding und Addition mit MaxImDL, Bearbeitung mit Fitswork und PhotoshopCS.

RA = 19 h 59 min 36 s, DEK = +22° 43' 16''

nach oben

Anzeige

Sonnenfinsternis in der Antarktis