40. Woche: Die Milchstraße im Schwan mit NGC 7000

 -  Astrofoto der Woche  - 

Und wieder ein schönes Milchstraßenfeld für Beobachter unserer nördlichen Breiten! Diesmal ist der Schwan das Parade-Motiv. Das Sternbild kulminiert sehr zenitnah und liegt dabei im dunkelsten Teil des Himmels. NGC 7000, der Nordamerikanebel, dominiert mit 2° Ausdehnung die "Nebel-Szenerie" im Schwan. Um ihn selbst geht es in diesem Bild aber gar nicht, NGC 7000 war bereits mehrfach vorgestellt worden (AdW 41/2005, 2006/37 und 2006/41). Dieses heutige AdW zeigt, dass NGC 7000 nur der hellste Teil eines Emissionskomplexes ist, welcher sich im Nordosten an eine riesige Molekülwolke im Schwan anschließt. Man erkennt sie im Bild sehr plastisch im unteren Bildbereich südlich der Linie NGC 7000 - Deneb. Der Pelikannebel, der eindeutig mit zu diesem rotleuchtenden Nebelgebiet zählt, ist bereits erheblich von den Dunkelwolken abgedeckt.

Peter Knappert sandte uns diese wunderschöne Aufnahme ein. Ein freundliches "Hallo" dem neuen Mitglied in der Runde der AdW-Astrofotografen. Kamera war eine Canon 30d mit ACF-Filter von Baader und Objektiv Canon EF-L 70-200 bei einer effektiven Brennweite von 135 mm und einem Öffnungsverhältnis 1:2,8. Die Optik wurde auf Blende 4 abgeblendet, was an den symmetrischen Beugungsstrahlen um die hellen Sterne erkennbar wird. Diese wurden durch die Lamellen der Blende hervorgerufen. Das Abblenden ist immer sinnvoll, weil dadurch die Abbildungsqualität deutlich verbessert wird. So werden in diesem Bild die Milchstraßenwolken in unzählige feine Einzelsterne aufgelöst, die man in einer solchen Menge nur auf wenigen kurzbrennweitigen Bildern sieht! Aufnahmedatum war der 15.7.2007 zwischen 0:30 - 2:00 Uhr MESZ, Aufnahmeort war Villingen-Schwenningen im Schwarzwald (800 m Höhe). Es entstanden 10 einzelne Aufnahmen mit je 240 s Belichtungszeit bei ISO 800. Mittels WebCam und Guidemaster wurde automatisch nachgeführt. Das Summenbild wurde mit CCDNightXP zusammengestellt, die Bildbearbeitung mit CS2.

RA = 20 h 58.8 min, DEK = +44° 20´

nach oben

Anzeige

Sonnenfinsternis in der Antarktis