43. Woche: Dunkelwolken im Adler

 -  Astrofoto der Woche  - 

"Warum immer nur helle Emissionsnebel aufnehmen, können nicht auch Dunkelwolkenkomplexe interessante Motive für die Astrofotografie sein?" fragte sich Bernhard Hubl. Und so wurde am 18. August dieses Jahres LDN 673 (Lynds Dark Nebulae, 1962) anvisiert. Das Objekt liegt im Sternbild Adler, etwa 8° westnordwestlich von Atair in der Milchstraße. Auffallend ist die Filamenstruktur, die sich über 55´ x 15´ ausdehnt. Auch wenn sich der Adler inzwischen weit westlich am frühen Abendhimmel befindet - dieses Motiv muss unbedingt noch gezeigt werden!

Aufnahmeort war Nussbach in Österreich (400 m Höhe). Zur Aufnahme wurde ein TeleVue NP101 benutzt (4"-Apochromat mit f = 540 mm). Mit einer ST-2000XM, Filterrad CFW8 und Farbfiltern von SBIG wurde die Luminanzaufnahme ohne Binning 26 x 12 min belichtet, die Farbauszüge bei 2-fachem Binning R = 9 x 12 min, G = 9 x 6 min und B = 9 x 6 min. Die Gesamtbelichtungszeit beträgt damit immerhin 8 h und 48 min. Erst so ergab sich eine dynamische Wiedergabe dieses außergewöhnlichen Nebelfeldes in einem sternenreichen Milchstraßenhintergrund.

RA = 19 h 20.9 min, DEK = +11° 16´

nach oben

Anzeige

Sonnenfinsternis in der Antarktis