43. Woche: NGC 7380, ein Deep-Sky-Objekt im Cepheus

 -  Astrofoto der Woche  - 

Im südöstlichen Eck von Cepheus, Lacerta und Cassiopeia liegt der offene Sternhaufen NGC 7380. Er gehört der Assoziation Cep OB1 an. Der 7.2 mag helle Haufen hat eine Ausdehnung von 12´. Seine Entfernung wird in der wissenschaftlichen Literatur zwischen 2400 und 3600 pc angegeben, das sind im Mittel 9800 Lj. Etwa 40 junge Einzelsterne sitzen hier zusammen, der hellste ist der veränderliche O5-Stern DH Cephei mit V = 8.61 mag und B = 8.85 mag. Der Farbindex B-V beträgt also 0.24 mag. Er sollte eigentlich negativ sein, aber der vorhandene Staub bewirkt eine deutliche Rötung.

Weiterhin beherbergt der Haufen 14 Sterne mit H-Alpha-Emission. Klar, dass die UV-Strahlung solch junger, heißer Sterne mit der angrenzenden Molekülwolke in Wechselwirkung tritt. Der umgebende rot leuchtende Nebel – NGC 7380 und auch Sh2-142 benannt – misst 25´ x 30´. Die Molekülwolke selbst wird deutlich in Mitleidenschaft gezogen. Man erkennt auf dem aktuellen AdW, wie die energiereiche, ionisierende Strahlung nach unten ins Bild hinein girlandenförmige Strukturen schafft, teilweise mit leuchtend hellen Rändern. Orientierung: Norden liegt von der Bildmitte aus diagonal nach links oben. Übrigens: Der helle Stern oben am Rand (doppelt) ist HD 215714 mit 7.5 mag. Er gehört nicht zum Sternhaufen.

NGC 7380 sehen wir zum ersten Male als AdW. Dr. Jürgen Stein fertigte dieses schöne Bild an. Er ist neu in der Runde der AdW-Astrofotografen und wir nehmen ihn mit lautem „Hallo“ auf! Mit einem 250-mm-Newton (f = 1200 mm) und einer CCD-Kamera SBIG ST-2000XM wurde 37 x 10 min in H-Alpha belichtet, in RGB 15/10/9 x 5 Minuten, alle Aufnahmen ohne Binning. Das Bild wurde als H-AlphaRGB erstellt.

RA = 22 h 47.6 min, DEK = +58° 04’

nach oben

Anzeige