45. Woche: IC 1805 und 1848, zwei weitere HII-Regionen in der Cassiopeia

 -  Astrofoto der Woche  - 

Das gezeigte Sternfeld hat eine Ausdehnung von etwa 5° x 3,5°. Christian Rusch aus Rickenbach bei Wil (Schweiz) nahm es am 11. Dezember 2004 auf. Das konventionelle (nicht: analoge!!!) Foto entstand mit einer Minolta 7000i , einem Tamron-Objektiv von 300 mm Brennweite und wurde 40 Minuten auf Kodak Ektachrome 200 belichtet. Das Dia wurde digitalisiert und anschließend mit Photoshop bearbeitet.

Im Feld sind wunderschön die beiden großen HII-Regionen IC 1805 (rechts) und IC 1848 zu sehen. IC 1805 besitzt eine interessante Struktur und hat im Nordwestbereich ein kleines, aber sehr helles Nebelanhängsel, das die separate Bezeichnung IC 1795 trägt. Im Zentrum von IC 1805 sitzt der offene Sternhaufen Mel 15, der etwa 40 Einzelsterne umfasst und um 6800 Lichtjahre entfernt ist. Ein Grad östlich davon liegt - sozusagen am Rand von IC 1805 - ein weiterer offener Haufen, NGC 1027. Er ist nur etwa halb so weit weg wie Mel 15. Die zweite, etwas kleinere HII-Region, ist IC 1848. Sie hat eine kompaktere Form und enthält ebenfalls einen offenen Sternhaufen mit gleichem Namen. Dieser ist ca. 7200 Lichtjahre entfernt. Tiefbelichtete H-Alpha-Aufnahmen beweisen, dass IC 1805 und 1848 ein miteinander zusammenhängendes Nebelgebiet bilden.

IC 1805 RA = 02 h 33.4 min, DEK = +61° 26´
IC 1848 RA = 02 h 51.3 min, DEK = +60° 25´

nach oben

Anzeige