46. Woche - Der Galaxienhaufen um NGC 499 und NGC 507

 -  Astrofoto der Woche  - 

Das aktuelle AdW (Norden oben) zeigt in der Bildmitte den K-Stern HD 8347 im Sternbild Fische. Der V = 7,61 mag helle Stern hat einen Farbindex B-V = 1,62 mag, ist demnach kräftig orange, wie ihn das Bild auch korrekt wiedergibt. In diesem Feld befindet sich das Zentrum des lockeren Galaxienhaufens um NGC 507 und NGC 499. Diese beiden elliptischen Galaxien vom Typ S0 stehen – auch wenn sie im AdW recht weit voneinander weg stehen – miteinander in Wechselwirkung. Wie sich 1995 bei Beobachtungen mit dem Röntgen-Satelliten ROSAT zeigte, stecken beide in einem gemeinsamen Röntgen-Halo. Ausgedehnte Röntgen-Halos sind bei „frühen“ Galaxientypen üblich.
Gehen wir von HD 8347 aus, so steht auf 9 Uhr NGC 508, auf 8:30 Uhr NGC 507, auf 8 Uhr NGC 504 und auf 5 Uhr NGC 494. Sie formen einen regelrechten Bogen. Nördlich des Sterns, an der oberen Bildseite, liegt NGC 499. Knapp westlich davon erkennt man die Balkenspirale NGC 495. Die Entfernung des Galaxienhaufens dürfte (abgeleitet aus der Radialgeschwindigkeit von ca. 4850 km/s mit 72 km/s/Mpc) um 220 Millionen Lichtjahre betragen. Das kommt gut hin, denn mit dieser Entfernung und dem Durchmesser auf dem Bild käme die schöne Spiralgalaxie NGC 494 auf etwa 150.000 Lj im Durchmesser. Es macht wirklich Spaß, sich das Bild groß in der Originalauflösung auf dem Monitor anzuschauen und dabei die zahlreichen entfernten Galaxien des Hintergrundes zu entdecken.
René Rogge gelang diese Aufnahme ab dem 2. Oktober 2013 in vier aufeinander folgenden Nächten an der Sternwarte Wittmund-Leerhafe in Ostfriesland. Aufnahmeteleskop war ein 400-mm-Newton auf einer Montierung ALT-7 AD HarmonicDrive, dazu die CCD-Kamera ATIK 4000M. Bei einer Apertur von f/4,5 besitzt das Teleskop 1800 mm Brennweite. Belichtungszeit war L: 27 x 10 min ohne Binning, RGB: je 12 x 10 min, ebenfalls ohne Binning. Als Software wurde verwendet: Bildmittelung/Zusammensetzung mit MaxImDL5, Dark und Flat mit Fitswork4, Endbearbeitung Photoshop CS3 und Fitswork4. Anmerkung des Autors: „Es gab 50% Ausschuss wegen starken Ostwindes trotz ALT-7 AD und Kuppel. Die Fangspiegelspinne kann noch optimiert werden.“
Das AdW-Team meint: Eine gut gelungene Aufnahme, dazu selten gezeigt!

Objektkoordinaten (2000):
NGC 499: RA = 01 h 23 min 12 s, DEK = +33° 27´ 36´´NGC 507: RA = 01 h 23 min 40 s, DEK = +33° 15´ 22´´

Sie möchten zum Autor Kontakt aufnehmen? Klicken Sie oben links auf den Autor-Namen!

nach oben

Anzeige