47. Woche - Der Kugelsternhaufen NGC 6760

 -  Astrofoto der Woche  - 

Kugelsternhaufen (KH) werden von Astrofotografen meist seltener aufgenommen. Wenn, dann sind das bei uns meistens M 13, M 15 oder ähnlich helle Exemplare. Wer aber hat schon einmal NGC 6760 gesehen oder aufgenommen? Hier ist das erste AdW dieses Haufens!
NGC 6760 liegt im Sternbild Adler, d.h. bereits in den dichteren Zonen der Milchstraße. Diese wird vom Adler bis hinab zum Schützen immer bräunlicher. Das ist kein Farbstich der Aufnahme, sondern eine Folge der interstellaren Materie. Sie nimmt in Richtung des galaktischen Zentrums immer mehr zu, so dass das Licht der Feldsterne deutlich "gerötet" wird, wie der Astronom sagt. Dennoch sind auch genügens blaue, junge Sterne im AdW enthalten.
NGC 6760 selbst ist ein nur 6,6 Bogenminuten großer KH. Mit einer Entfernung von 13.000 Lj steht er sogar relativ nahe. Die Rötung sorgt einerseits dafür, dass er stark rotorange verfärbt wird. Das wird erkennbar an dem Farbindex B-V, der 1,66 mag beträgt! Die Rötung bewirkt aber auch noch eine starke Absorption des blauen und des visuellen Lichtanteils, so dass NGC 6760 nur auf 9,1 visuelle Magnituden kommt.
Günter Kerschhuber hat dieses interessante Bild geliefert. Zum Bild schreibt er: "Eine Belichtungszeit von mehr als 100 Sekunden durch meinen 10-Zoll-Newton lässt das Zentrum des KH ausbrennen. Daher keine längeren Einzelbelichtungen! Die Farbdifferenzierung war in der Endbildberarbeitung schwer zu erreichen."
Aufnahmeort war die Sternwarte Gahberg oberhalb des Attersees im Salzkammergut. Verwendet wurden: a) für die Luminanz ein ASA N10 bei 950 mm Brennweite, kombiniert mit einer SBIG ST-10XME, b) eine ASK8 mit f = 540 mm und einer Starlight SXV-H9. Beide Teleskope sitzen simultan auf einer Montierung Gemini G42. Belichtet wurde: 76 x 100 s in L, 11 x 240 s in Rot, 10 x 240 s in Grün und 12 x 240 s in Blau. Die Filter waren von Baader. Als Software kam zum Einsatz: MaxIm DL, Astroart, Photoshop CS2, Fits Liberator und B-V Regim.

Objektkoordinaten (2000):
RA = 19 h 11,2 min, DEK = +01° 02´

Sie möchten zum Autor Kontakt aufnehmen? Klicken Sie oben links auf den Autor-Namen!

nach oben

Anzeige