52. Woche: Der California-Nebel NGC 1499

 -  Astrofoto der Woche  - 

Das aktuelle AdW zeigt uns wie bereits das vorige wieder einen interessanten Abschnitt aus dem Perseus. Es handelt sich um eine ziemlich weitwinkelige Ansicht von 7° x 5° aus der Umgebung des California-Nebels NGC 1499. In der Assoziation Per OB2 steht der 1300 Lj entfernte O7-Stern Xi Persei. Er ist 4.04 mag hell, sein Farbenindex ist B-V = 0.01 mag. Xi Persei sollte deutlich blauer sein als der rechts oben gelegene noch hellere B0-Stern Epsilon Persei, der eine Helligkeit von 2.89 mag und einen Farbindex B-V = -0.18 mag aufweist. Das ist aber nicht so! Ursache ist der vordergründige Staub, der das Sternelicht schwächt und rötet. Im Falle von Xi Persei wurde immerhin eine Vordergrundabsorption von 1 Größenklasse gemessen. Das ist wieder einmal ein deutlicher Hinweis darauf, wie wichtig es für die richtige Farbkalibration einer CCD-Aufnahme ist, keinen Spektraltyp zu verwenden, sondern den Farbindex! Staubförmige Materie vor dem Stern kann ja doch stark die Farbe röten, so dass ein G2-Stern beispielsweise gelb wird und sich damit nicht für den Weißabgleich eignet.

Peter Köchling fertigte diese hochformatige Aufnahme an, die Bildbearbeitung erledigte Peter Becker. Die beiden Astrofotografen der Geseker Sternfreunde sind neu in unserer AdW-Runde. Wie immer, so begrüßen wir auch diese beiden jetzt mit einem lauten „Hallo“. Für das Foto wurde eine umgebaute Canon EOS 400 verwendet, Objektiv war ein Canon 1: 2,8/200 mm bei Blende 4 (um die Sterne in ihrer Abbildungsqualität zu verbessern). Die Belichtungszeit betrug 15 min bei ISO 800. Das Bild entstand im Sommer 2008 anlässlich einer Astro-Exkursion nach Sölden.

RA = 04 h 00 min 42 s, DEK = +36° 37’

nach oben

Anzeige