7. Woche: Hoch im Fuhrmann - IC 410

 -  Astrofoto der Woche  - 

Am Abendhimmel neigt sich auch jetzt allmählich der Fuhrmann zum Westhimmel. Dennoch steht er hoch genug, um noch einen Blick auf IC 410 zu erhaschen. Dieser bemerkenswerte Gasnebel strahlt zum Großteil in H-Alpha. Zur Emission angeregt wird er durch den enthaltenen lockeren Offenen Sternhaufen NGC 1893, dessen Entfernung bei 13000 Lj liegt. Der Sternhaufen besteht aus etwa 60 Einzelsternen und ist 11´ ausgedehnt.

Der scheinbare Durchmesser von IC 410 beträgt ca. 40´ x 30´. Im Nordosten erkennt man auf dieser recht gut aufgelösten Aufnahme zwei kometenförmige HI-Einschlüsse, deren "Schwänze" durch den Sternwind von NGC 1893 wie eine Staubfahne weggedrückt werden. Die dem Offenen Sternhaufen zugewandte Seite unterliegt der zerstörerischen UV-Strahlung der jungen Sterne und leuchtet hell im H-Alpha-Licht. Im Nordwesten befindet sich ebenfalls eine helle, stark zerklüftete Nebelzone. In der Mitte direkt neben NGC 1893 und am südlichen Rand von IC 410 fallen einige große Dunkelwolken auf.

Das Bild wurde am 8. Februar 2005 von Harald Strauß mit einem 14"-Hypergraphen bei f/3,3 und einer SBIG ST-8 an der Sternwarte Gahberg/Österreich aufgenommen. Mit einem H-Alpha-Filter ließen sich die Bildkontraste gegenüber dem Himmelshintergrund kräftig verstärken, so dass der Nebel gut gedeckt wirkt. Die Belichtungszeit betrug 67 Minuten.
RA = 05 h 22.6 min, DEK = 33° 31'

nach oben

Anzeige