7. Woche - NGC 1342 und vdB 18

 -  Astrofoto der Woche  - 

Frank Slotosch nahm am 29.09.2011 vom hessischen Vogelsberg dieses beeindruckende Sternfeld aus dem Sternbild Perseus auf. Norden ist in diesem 2° x 2° großen Bildfeld oben. Rechts unterhalb der Bildmitte fällt der offene Sternhaufen NGC 1342 auf. Der 1.800 Lj entfernte Haufen misst 14´, seine scheinbare visuelle Helligkeit liegt bei 6,7 mag. Was man im Bild sehr schön erkennt: NGC 1342 steckt noch in Resten der ausgedehnten, umgebenden bräunlichen Molekül- und Staubwolke, aus der er entstanden ist. Diese Nebel sind im Lynds-Katalog als LBN 718-720 eingetragen.
Oberhalb der Bildmitte ist der blau leuchtende Reflexionsnebel vdB 18 zu sehen (das Objekt Nr. 18 im Katalog von Sidney van den Bergh). Der östlichste der drei Sterne ist HD 22114, der auch als Veränderlicher V496 Persei geführt wird. Dieser B8-Stern hat eine scheinbare Blauhelligkeit B = 7,65 mag und eine visuelle V = 7,58 mag, also beträgt der Farbindex B-V = 0,07 mag. Klar, dass dieser Stern dem Reflexionsnebel die blaue Färbung verleiht.
Aufnahmeoptik war ein FSQ 106 von Takahashi mit einer Brennweite von 384 mm. Darüber hinaus kam eine Farbkamera FLI 4022c zum Einsatz. Die Belichtungszeit betrug 5,5 Stunden.

Objektkoordinaten (2000):
NGC 1342: RA = 03 h 31 min 38 s, Dek = +37° 22´ 36´´
vdB 18: RA = 03 h 35 min 12 s, Dek = +38° 00´ 55´´

Sie möchten zum Autor Kontakt aufnehmen? Dann klicken Sie oben links auf den Autor-Namen!

nach oben

Anzeige