7. Woche - Sternfelder im Fuhrmann

 -  Astrofoto der Woche  - 

Die lichtschwachen Außengebiete unserer Milchstraße im Bereich Fuhrmann sind fotografisch ein seltener Anblick. Meist konzentrieren sich Astrofotografen auf die zentralen Emissionsnebel oder auf die markanten Sternhaufen. Im Gegensatz dazu zeigt unser aktuelles AdW (Norden links) den Fuhrmann in all seiner farbigen Sternenvielfalt, mit roten Gasnebeln und auch eingelagerten Dunkelwolken. Unschwer ist in dieser tiefen Aufnahme zu erkennen, dass die Milchstraßenwolken von links oben nach rechts unten verlaufen.

Bernd Weinzierl stellt hier sein erstes Foto auf Astronomie.de zur Verfügung. Und wie immer rufen wir unserem neuen Kollegen ein herzliches „Hallo“ zu. Seine Aufnahme stammt vom 7. Januar und wurde bei leichter, hoher Bewölkung gemacht. Das ergibt einen leichten Weichzeichnereffekt, der aber dem Bild eher ein interessantes Aussehen beschert. Dadurch sind die helleren Sterne nicht ausgebrannt, sondern farbig. Fotodaten: Canon EOS 450Da mit Einschraubfilter IDAS LPS V2, Tamron SP AF17-50 mm f/2.8 LD Aspherical, abgeblendet auf Blende 5.0, Belichtung: 24 x 5 min bei ISO 800, 8 x 5 min Darks, 16 x Flats, 16 x Bias. Montierung war eine EQ-6 Skyscan, ohne automatische Nachführkontrolle, Stacking in DSS, Nachbearbeitung in CS3.

RA = 05 h 30 min, DEK = +40°

nach oben

Anzeige