Das Astrofoto des Jahres 2019

Wenn auch in diesem Jahr etwas verspätet, hatte die Fachgruppe Astrofotografie im März 2020 wieder die Aufgabe, das alljährliche „Astrofoto des Jahres“ zu wählen. Aus einer Grundgesamtheit von insgesamt 50 Astroaufnahmen, die als „Astrofoto der Woche“ (AdW) unter Astronomie.de innerhalb des Jahres 2019 veröffentlicht wurden, galt es wieder die ersten drei Plätze zu nominieren.

Platz 1: Stefan Binnewies und Rainer Sparenberg
Woche 40 - Im Skorpion – farbige Nebel in Hülle und Fülle
(61 Punkte)

Platz 2: Björn Gludau
Woche 1 - Die Radiogalaxie Centaurus A
(39 Punkte)

Platz 3: Werner E. Celnik und Dieter Sporenberg
Woche 4 - Namibischer Mars mit Deimos und Phobos
(26 Punkte)

Die drei Siegerbilder sind an dieser Stelle noch einmal abgebildet. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern, aber auch herzlichen Dank an die vielen treuen Einsender. Nicht zu vergessen ist der Dank an unsere fleißigen FG-Mitglieder beim Wählen!

Thorsten Zilch,  AdW-Team der FG Astrofotografie

Platz 1: 40. Woche - Im Skorpion – farbige Nebel in Hülle und Fülle von Stefan Binnewies und Rainer Sparenberg

Das heutige AdW zeigt den nördlichen Bereich des Skorpions mit vielen beeindruckenden Nebeln. So etwas ist hier in Mitteleuropa fotografisch nur schwer hinzubekommen. Daher darf es auch niemanden verwundern: Unser AdW entstand im südeuropäischen Kroatien und auf den westafrikanischen Kanaren als „Urlaubs-Ko-Produktion“ zweier Mitglieder der FG Astrofotografie. Dabei sind die Bilder schon etwas älteren Datums, wurden jedoch als Dreifachmosaik kürzlich völlig neu bearbeitet und deshalb hier vorgestellt. Norden liegt oben, Osten links, das Bildfeld beträgt 11,8° x 9,4°.

Mehr lesen...

Platz 2: 1. Woche - Die Radiogalaxie Centaurus A von Björn Gludau

Die bekannte 12,4 Mio. Lichtjahre entfernte Galaxie Centaurus A ist ein sehr helles und oft fotografiertes Deep-Sky-Objekt des Südhimmels. Trotzdem ist sie erst heute erstmals als AdW zu sehen. Das Bildfeld beträgt 35´ x 29´ mit Norden oben und Osten links. Björn Gludau und Thorsten Daiber sind die Bildautoren, denen wir hiermit herzlich zum AdW gratulieren. Beide sind Mitglieder der Internationalen Amateursternwarte e.V. (IAS) und der TBG-Gruppe (tief belichtete Galaxien) der Fachgruppe Astrofotografie. Im Juni 2018 besuchten sie zusammen mit Michael Hoppe die Astrofarm Hakos (Namibia). Björn und Thorsten hatten dann die Gelegenheit, NGC 5128 an der Astrokamera 3 der IAS aufzunehmen.

Mehr lesen...

Platz 3: 4. Woche - Namibischer Mars mit Deimos und Phobos von Werner E. Celnik und Dieter Sporenberg

Wochenlang behinderte ein Staubsturm den tiefen Blick auf die Mars-Landschaft. Ende Juli 2018 hatte der rote Planet eine Entfernung von nur rund 57,6 Mio. km zur Erde. In unseren mittleren nördlichen Breiten war jedoch nicht nur der Sturm ein Problem, sondern auch die sehr niedrige Deklination. Mars kroch nur in geringer Höhe über den Horizont, so waren gefühlt wenige Aufnahmen im Umlauf, die Mars in seiner maximalen Größe zeigten. Fachgruppenmitglied Werner Celnik und sein Freund Dieter Sporenberg hatte sich daher im winterlichen Namibia postiert, um neben der totalen Mondfinsternis natürlich auch den „roten Planeten“ aufs Korn zu nehmen. Beobachtungsort war die Farm Tivoli in Namibia.

Mehr lesen...

nach oben

Anzeige