10. Woche: NGC 2903 - eine Spiralgalaxie im Löwen

 -  Astrofoto der Woche  - 

Die vielarmige Spiralgalaxie NGC 2903 ist vom Typ Sb, sie also relativ eng gewickelt. Kräftig belichtete Aufnahmen täuschen eine Balkenspirale vor, was jedoch von der zufälligen Anordnung einiger heller Sternenwolken in den Spiralarmen herrührt. Das Objekt hat eine scheinbare visuelle Helligkeit von 8.9 mag und ist 12.6´ x 6.6´ groß. Sehr tiefe Aufnahmen zeigen jedoch eine erheblich größere Ausdehnung. Insbesondere gibt es zwei sehr schwache, weit hinauslaufende Arme, die schon auf diesem AdW angedeutet sind. Diese Arme sind sicherlich durch äußere gravitative Einflüsse lang gezogen worden. Ob die schwache Zwerggalaxie UGC 5086 von 15.9 mag, die 8´ östlich liegt, dies bewirken konnte? Sie ist auf jeden Fall mit NGC 2903 assoziiert.

NGC 2903 hat eine Fluchtgeschwindigkeit von 467 km/s, was eine Entfernung von 6.2 Mpc bzw. 20 Millionen Lj bedeutet. Damit würde der echte Durchmesser auf die helleren Teile bezogen ca. 70.000 Lj betragen. Die schwachen Außenarme ragen entsprechend weiter weg.

Die Aufnahme stammt von Peter Hackenberg. Er nahm NGC 2903 am 24.01.2007 von seiner Gartensternwarte in Oer-Erkenschwick auf. Teleskop war ein 8-Zoll-Newton f/4.5, als Kamera diente eine Atik 16 C (CCD-Farbkamera). Die Belichtung erfolgte 8 x 5 Minuten, nachgeführt mit einer ST-7 auf einer G11-Montierung (Losmandy). Die Bildbearbeitung geschah mit Registar, Fitswork und Photoshop CS2.

Wer eine noch tiefere Aufnahme von NGC 2903 hat, bei der die schwachen Außenarme kräftiger hervortreten, wird um Einsendung gebeten!

RA = 09 h 32 min 10 s, DEK = 21° 30´ 03´´

nach oben

Anzeige

Sonnenfinsternis in der Antarktis