32. Woche - Komet Garradd bei Messier 15

 -  Astrofoto der Woche  - 

Fachgruppenmitglied Jens Leich schickte am 2. August blitzartig mehrere Bilder des Kometen C2009P1 Garradd, wie dieser in der Nacht vom 1. auf den 2. August auf den Kugelsternhaufen M 15 im Pegasus zulief. Er hatte das Schauspiel von seiner Sternwarte in Wiehl- Marienhagen verfolgt. Die Annäherung hatte zu dem Zeitpunkt noch nicht den Minimalabstand erreicht.

Das Wetter war gerade in dieser Nacht in Deutschland kurzfristig gut, dank eines Zwischenhochs, das auch sehr schnell wieder abzog. So konnten sicherlich etliche Sternfreunde dieses Schauspiel „eben mal mitnehmen". Für das aktuelle AdW, das ab 22:46 Uhr entstand, wurde ein 5"-Refraktor verwendet (Starfire EDF-S von Astrophysics). Das Teleskop hat 838 mm Brennweite, die aber mit Hilfe eines CCD-Reduktors von Astrophysics auf 629 mm verkürzt wurde (Öffnungsverhältnis 1:4,8). Die CCD-Kamera war eine SBIG ST-2000XM, welche ungebinnt zum Einsatz kam. Ein zweizölliger UV/IR-Sperrfilter (Baader) kam hinzu. Das gesamte Instrumentarium sitzt auf einer Montierung Astrophysics AP400. Belichtet wurde jeweils 10 min im Selfguiding, so dass der Komet sich in dieser Zeit merklich gegenüber den Sternen verschieben konnte. Aber diese lange Belichtung wurde absichtlich gewählt, um auch den Kometenschweif möglichst hell und lang aufs Bild zu bekommen. Wer den Kometenkern stark vergrößert, wird die Zugrichtung erkennen. Um dies Größenverhältnisse im Bild abschätzen zu können: Der Kugelsternhaufen hat 12´ scheinbaren Durchmesser.

Um aktuell zu sein, schickte der Bildautor die Ergebnisse noch ohne Flat-Kalibrierung. Zum Mail-Sendetermin liefen die Aufnahmen noch ... Das nennt man Engagement!

RA = 21 h 30 min, DEK = +12° 10´

nach oben

Anzeige