36. Woche - NGC 6888 – diesmal tief in H-Alpha

 -  Astrofoto der Woche  - 

In der letzten Woche war der Wolf-Rayet-Nebel NGC 6888 als Falschfarbenaufnahme zu sehen, zusammengesetzt aus den „Farben“ der Linienfilter. Für das aktuelle AdW wurde mit längerer Brennweite auf NGC 6888 gehalten, aber in H-Alpha allein. H-Alpha ist die im Mittel stärkste Emissionslinie im Nebel, [O III] ist nur etwa halb so stark – wieder im Mittel gesehen. Natürlich gibt es auch einzelne Nebelzonen und -filamente, in denen [O III] überwiegt.

Fachgruppenmitglied Harald Strauß schickte das Bild ein. Er schreibt: „Ich habe nun meine neue Montierung ASA DDM85 gut im Griff und habe nun begonnen das Setup so zu verändern, dass ich die ST-8 im Sekundärfokus nutzen kann (tut´s leider noch nicht, da ich Probleme mit dem LPT-Port habe und Windoofs sich nicht bewegen lässt die eigene Parametrierung aufzugeben. Mit einem Eingriff im Bios wird das schon werden). Nachgeführt wird mit meiner zweiten SXV durch die Flatfieldkamera bei f = 500 mm. Das geht soweit recht gut, außer einer Bilddrift, die ich habe. Das hängt vermutlich mit der Gesamtsituation Leitfernrohr und Verbiegungen am Hypergraphen zusammen.“

Der Leser sieht: Auch die Fortgeschrittenen haben immer wieder ihr Knacken mit der Technik. Anmerkung: Für längere Brennweiten setzen etliche Sternfreunde einen Off-Axis-Guider (OAG) ein, so dass Aufnahmeteleskop und Nachführteleskop ein und dasselbe sind. Auf diese Weise lassen sich die mechanischen Bewegungen/Verformungen ideal kompensieren. Da bei den geschilderten Tests der Mond recht voll war, blieben nur H-Alpha-gefilterte Objekte zur Auswahl. NGC 6888 wurde mit einem 400-mm-Hypergraphen (f = 1090 mm) und einer SXV-H9 an der Gahberg-Sternwarte (Salzkammergut) in drei Juli-Nächten in Summe 48 x 5 min (= 4 Stunden) belichtet. Beeindruckend sind die feinen Filamente im Nordost- und Südwestbereich des Nebels, aber auch die fragmentierte Fläche des gesamten Nebels sieht man selten so schön!

RA = 20 h 12 min 06 s, DEK = +38° 21’ 18”

nach oben

Anzeige