39. Woche - Der Mond als Mosaik

 -  Astrofoto der Woche  - 

Neben Sonne und Planeten ist auch der Mond ein lohnenswertes astrofotografisches Zielobjekt. In diesem Fall verwendete Werner Celnik, Gründungsmitglied der Fachgruppe Astrofotografie, einen Apochromaten, um aus 3 verschieden orientierten Einzelbildern ein komplettes Mosaik anzufertigen. Der Mond wurde im Alter von 22,44 Tagen aufgenommen, so dass im letzten Viertel sehr viele markante Krater zu sehen sind, die die dunklen Maria umgeben oder sogar durchsetzen.
Aufnahmeort war Rheinberg am Niederrhein. Datum war der 9. September 2012, Zeit um 02:24 Uhr UT. Verwendet wurde ein Refraktor Takahashi TOA 150 mm / 1100 mm, dessen Brennweite mit Baader Flat-Field-Converter auf ca. 4 m verlängert worden war. Mit einer Canon EOS 5D MkII wurde jeweils 1/15 s bei ISO 400 belichtet. Die Bildkombination und -bearbeitung geschah mit Photoshop.
Dafür, dass hier ein Fünfzöller zum Einsatz kam, ist dies ein sehr hoch aufgelöstes Bild. Dabei wurden noch nicht einmal die RAW-Bilder verwendet, sondern die ausgegebenen jpg-Formate. Es lohnt sich, wenn der Leser einmal ins Bild hineinzoomt.

Sie möchten zum Autor Kontakt aufnehmen? Dann klicken Sie einfach oben links auf den Autor-Namen!

nach oben

Anzeige