47. Woche: Messier 33, unser Nachbar im Sternbild Dreieck

 -  Astrofoto der Woche  - 

Die bekannte Spiralgalaxie M 33 gehört mit M 31 und unserer Milchstraße zu den drei großen Galaxien der Lokalen Gruppe, welche darüber hinaus noch viele Zwerggalaxien beherbergt. Mit einer Entfernung von 2,7 Millionen Lichtjahren steht M 33 ein wenig weiter von uns weg als der Andromedanebel. Befände sich unsere Milchstraße am Ort von M 33 und ein dortiger Astrofotograf könnte sie aufnehmen, so wäre das Galaxienabbild doppelt so groß wie das von M 33.

Der scheinbare Durchmesser der Triangulum-Galaxie beträgt etwa 62´ x 39´. Bei einer scheinbaren visuellen Helligkeit von 5.71 mag ergibt das eine mittlere Flächenhelligkeit von nur 23 mag pro Quadratbogensekunde. M 33 ist also nicht allzu hell, so dass man für ihre visuelle Beobachtung in der Regel mindestens ein Fernglas benötigt. Insgesamt ist sie blauer als der Andromedanebel, ein Zeichen für viele junge enthaltene Sterne. Dies wird auch an den vielen roten HII-Regionen sichtbar, die die groben Spiralarme bevölkern. Die größte ist NGC 604 (erkennbar in ca. 1.5-facher Verlängerung der beiden orangefarbenen Sterne unten im AdW). Mit etwa 1000 Lj Durchmesser ist NGC 604 mit dem bekannten Tarantelnebel in der Großen Magellanschen Wolke vergleichbar.

Wäre NGC 604 nicht einmal ein gutes Zielobjekt für lange Brennweiten? Das gab es bisher noch nie in unserer Serie.

Das AdW dieser Woche (Norden links, Osten unten) stammt von Jürgen Wohlfarth aus Köln. Er ist neu im Kreis der AdW-Einsender, wir begrüßen ihn herzlich in unserer Runde! Jürgen Wohlfahrt nahm das Motiv am 15.09.2007 in Solingen auf. Dabei setzte er einen Orion UK Foto Newton (200 mm /800 mm) ein. Als Kamera kam eine modifizierte Canon EOS 300D zum Zug. Baader MPCC und IDAS LPS wurden ebenso eingesetzt. Die Nachführung geschah mit einem Leitrohrohr Orion 80ED in Kombination mit einer Philips ToUCam und AstroArt. Belichtungsreihen: 10 x 5 min und 5 x 8 min mit DSLR Focus, ebenso die Darkaufnahmen. Bildbearbeitung: FitsWork, AstroWorks und Photoshop CS2.

RA = 01 h 33.9 min, DEK = 30° 39´

nach oben

Anzeige