Max-Planck-Institut für Radioastronomie

 -  MPI für Radioastronomie

Quelle wiederholter Radiostrahlungsausbrüche in extremer kosmischer Umgebung

Die erstmalige Entdeckung von stark polarisierten Radioblitzen von FRB 121102, der bisher einzigen bekannten Quelle wiederholter...

mehr...
 -  MPI für Radioastronomie

Die ferne Seite der Milchstraße

Astronomen vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn und vom amerikanischen Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics haben mit dem „Very...

mehr...
 -  MPI für Radioastronomie

Entdeckung des am stärksten beschleunigten Binärpulsarsystems

50 Jahre nach der Entdeckung des ersten Pulsars durch Jocelyn Bell durchforsten Studenten nicht mehr länger Unmengen von Papierstapeln von...

mehr...
 -  MPI für Radioastronomie

Magnetfelder in einer Entfernung von fünf Milliarden Lichtjahren entdeckt

Magnetfelder spielen eine wichtige Rolle bei der Erforschung der Physik des interstellaren Mediums in Galaxien. Es ist allerdings sehr schwierig,...

mehr...
 -  MPI für Radioastronomie

Turbulente Bewegungen in der Atmosphäre eines fernen Sterns

Zum ersten Mal ist es einem Forscherteam gelungen, die turbulenten Bewegungen in der Atmosphäre eines anderen Sterns als der Sonne zu kartieren. Dies...

mehr...
 -  MPI für Radioastronomie

Tief im Inneren von M87

Die große Radiogalaxie M87 in nur ca. 50 Millionen Lichtjahren Entfernung enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden...

mehr...
 -  MPI für Radioastronomie

Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von...

mehr...
 -  MPI für Radioastronomie

Radioastronomen punkten im Wettbewerb um EU-Förderung

RadioNet, ein Konsortium von 28 führenden radioastronomischen Wissenschaftsinstitutionen aus 13 Ländern, ist von der Europäischen Kommission mit 10...

mehr...
 -  MPI für Radioastronomie

Ursprung eines schnellen Radiostrahlungsausbruchs identifiziert

Zum ersten Mal ist es Astronomen gelungen, die exakte Richtung eines Radioblitzes (Fast Radio Burst, FRB), eines sehr kurzen Radiostrahlungsausbruchs...

mehr...
 -  MPI für Radioastronomie

Heimcomputer entdecken rekordverdächtiges Pulsar-Neutronenstern-System

Etwa 25000 Lichtjahre von der Erde entfernt kreisen zwei tote Sterne umeinander. Auf einem Durchmesser von lediglich 20 Kilometern vereint jeder von...

mehr...

nach oben

Anzeige