Sonnenfinsternisfotografie

Wenn Sie planen eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten oder zu fotografieren, sollten Sie folgende Punkte dringenst beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Ausrüstung sicher funktioniert und Sie die Bedienung "im Schlaf" beherrschen
  • Wenn Sie weit reisen, um eine Finsternis zu sehen, sorgen Sie dafür, dass Sie möglichst für alles Ersatz dabeihaben (z.B. Batterien etc)
  • Sorgen Sie für Aufnahmen der partiellen Phase für eine ausreichende und sichere Filterung für Ihr Aufnahmegerät
  • Nehmen Sie sich nicht zuviel vor, für die kurze Zeit der Totalität sollten Sie sich auf ein Aufnahmeinstrument konzentrieren
  • Sichern Sie Ihre Spannungsversorgungen zum Teleskopantrieb und zu eventuell anderen Geräten fest mit Klebeband, so dass beim Herumlaufen nicht aus Versehen kurz vor der Totalität der Strom weg ist
  • Kurz vor und während der Totalität kann es - je nach Wetterlage - sehr dunkel werden. Halten Sie eine kleine Taschenlampe für Einstellungen an Kamera oder Teleskop bereit
  • Eine Digitalaufnahme, welches die Zeit der Totalität rückwärts "vorliest" ist von Nutzen, wenn man verschieden Aufnahmen geplant hat
  • Halten Sie für interessierte "Gäste", die Sie "umlagern" einen ausreichenden Vorrat an Filterfolie für visuelle Beobachtung bereit. Nur so stellen Sie sicher, dass man Sie bei Ihren Beobachtungen weitgehend "in Ruhe" lässt.

Der Verfasser weiß aus eigener Erfahrung von inzwischen 5 Sonnenfinsternissen, dass selbst eine lange Totalität von über 7 Minuten "rasend" schnell verstreicht.

nach oben

Anzeige

Werbung - Polaris-Tours