Projekte und Kampagnen

1. Radialgeschwindigkeit des Be-Sterns gamma Cas

Eine Beteiligungskampagne für fortgeschrittene Spektroskopiker Im Rahmen einer Kampagne zur Überwachung der Hα-Radialgeschwindigkeit am Be-Stern γ Cas ist es einer Beobachtergruppe der ARAS-Spektroskopiegemeinschaft (http://www.astrosurf.com/aras/) gelungen, einen nahezu kompletten Zyklus der RV-Änderungen innerhalb der Zeitspanne Juli 2014 bis Januar 2015 zu dokumentieren.

Hierbei kamen die Littrow-Spektrographen des Typs VHIRES-MO & LHIRES III mit unterschiedlichem spektralen Auflösungsvermögen R von 48000 & 17000-8000 zum Einsatz, wobei die Reproduzierbarkeit einer RV-Messung bei Anwendung der Linienprofil-Mirror-Methode aus den jeweiligen Einzelbeobachtungen mit (+/-) 2 km/s angegeben werden kann.

Eine komplette Übersicht der bisherigen Untersuchungen aller beteiligten Amateure ist zu finden unter: http://www.spectro-aras.com/forum/viewtopic.php?f=14&t=1163

Ernst Pollmann

 

2. Erforschung des Halpha-Linienprofils des Be-Sterns pi Aqr

In den Spektren vieler Be-Sterne weisen die Emissionslinienprofile gelegentlich die Form asymmetrischer Doppelpeaks auf. Zur Charakterisierung solcher Asymmetrien werden die Intensitäten des kurzwelligen Peaks mit V, und die Intensitäten des langwelligen Peaks mit R bezeichnet (und zwar in Einheiten des normierten Kontinuums).

Als quantitatives Maß der Asymmetrie des Doppelpeak-Linienprofils wird das Intensitätsverhältnis von V/R angegeben. Das Spektrum des klassischen, schnell rotierenden (Vsin i ~ 300 km/s) Be-Doppelsterns pi Aqr (HR8539) ist bereits im Jahre 1911 und 1912 mit dem 36-Zoll-Refraktor am Lick-Observatorium von P. W. Merril photographisch untersucht worden, wobei diese frühen Ergebnisse im Astrophysical Journal ApJ 40 & 43, 1914 und in den M.N.R.A.S, 84, 421, 1924 and M.N.R.A.S. 88, 693, 1928 publiziert wurden.

In den beiden folgenden Links sind Untersuchungen aus der Amateurastronomie in Zusammenarbeit mit der professionellen Fachastronomie veröffentlicht:

http://astrospectroscopy.de/media/files/IBVS_6023.pdf

http://astrospectroscopy.de/media/files/A-A-560,-A30-(2013).pdf

Ernst Pollmann

 

3. Internationale Kampagne “Photometrie & Spektroskopie an P Cygni”

Die internationale Beobachtungskampagne „Photometrie und Spektroskopie an P Cygni“ als Gemeinschaftsprojekt von AAVSO, ASPA und BAV hat seit dem Start November 2008 bis heute zu ziemlich ermutigenden Resultaten geführt.

Ziel der Kampagne ist die Fortführung der Untersuchungen von Markova [1] und Markova et al. [2] zur Antikorrelation zwischen der Hα-Äquivalentbreite und der photometrischen V-Helligkeit des Sterns.

Die Ergebnisse dieser im Jahr 2008 gestarteten Kampagne sind unter folgendem Link einsehbar: http://astrospectroscopy.de/media/files/PCYG_AAVSO.pdf

Ernst Pollmann

 

4. Das VV Cephei Projekt

Zwei der bekanntesten und größten Sterne des Himmels, die versteckt und dicht beieinander innerhalb einer dunklen, interstellaren Staubwolke im Sternbild Cepheus zu finden sind, sind µ Cephei und der außergewöhnliche veränderliche Doppelstern VV Cephei.

Bei beiden Sternen handelt es sich um sog. Überriesen mit visuellen Helligkeiten von 4,0 mag (µCep) bzw. 4,9 mag (VVCep). Würde das Licht der Sterne nicht durch den Verdunkelungseffekt der Staubwolke abgeschwächt, würden µ Cep mit einer visuellen Helligkeit von 1.97 mag und VV Cep mit 2.91 mag leuchten.

Der gegenwärtig geschätzte Radius von µ Cephei liegt irgendwo zwischen 1200 und 1650 Sonnenradien bzw. 5.6 bis 7.7 AU, wogegen die heutigen Radiuseinschätzungen bei VV Cep zu Werten von etwa 1600 Sonnenradien führen.

VV Cep ist ein einzigartiges und großartiges Beispiel eines Bedeckungsstern-systems mit einem Massenaustausch zwischen den Komponenten, in dem ein aufgeblähter heller M2-Überriese (Leutkraftklasse Iab) mit einer ausgedehnten Atmosphäre von einem sehr viel schwächeren, heißen blau-weißen Hauptreihenstern der Spektralklasse B0Ve umkreist wird, in dem die „thermonukleare“ Wasserstoff-Fusion zu Helium bereits stattfindet, und der Gezeitenstörungen bei seinem beträchtlich größeren und sehr viel weniger dichten Begleiter verursacht.

Aktuelle Untersuchungen zu diesem Sternsystem in Zusammenarbeit mit der professionellen Astronomie sind unlängst veröffentlicht worden unter

http://ibvs.konkoly.hu/cgi-bin/IBVS?6156

Ernst Pollmann

 

5. Halpha-Emission und V-Helligkeit in gamma Cas

 

The spectroscopic observations are done by members of the international amateur spec troscopic community. They have been carried out since 1994 with CCDs and telescopes of 20 to 40 cm aperture, first with prism spectrographs then with slit spectrographs with a resolution R between 5000 and 17000. The measurement of the HαEW was done gen-erally in the wavelength range 6530 to 6610 A with an accuracy of±3% for the measuresof a night (reproducibility of evaluation of two to three sum spectra per night). See:

astrospectroscopy.de/media/files/IBVS_6109.pdf

Ernst Pollmann

 

6. Beobachtung der Periastron-Passagen an Plejone (28 Tau)

Die Periastron-Passagen von 28 Tau 2012-2015 - eine Beobachtungskampagne der ARAS-Spektroskopiegruppe. Siehe unter:

Campaign Periastron Observations 2012-2015 (German)

Campaign Periastron Observations 2012-2015 (English)

Ernst Pollmann

nach oben

Anzeige

Polarlichtreise mit Astronomie.de