Supernova in M51

von Wolfgang Kloehr

27.06.2005

Es war wieder mal soweit. Das Wetter war einigermaßen gut und so entschloss ich mich zu einem Schwenk über Ursa Major. Routinemäßig fotografierte ich einige der helleren Galaxien M101, M106 und M51. Leider kamen dann doch recht schnell Wolken auf und ich musste abbauen. Wie gewohnt verglich ich im Anschluss die gemachten Bilder mit älteren Aufnahmen. Auf der Aufnahme von M51 fiel mir ein kleiner heller Punkt in einem H II Klumpen des inneren Armes auf. Auf einer älteren Aufnahme war zwar der H II Klumpen zu sehen aber der kleine helle Punkt nicht. Im Negative war die Sache dann noch deutlicher zu erkennen. Sollte ich etwas entdeckt haben ? Ganz sicher konnte ich mir nicht sein. Das neue Bild war etwas schärfer als mein Referenzbild, so dass es auch seien könnte, dass sich der H II Klumpen nur deutlicher darstellt. Ich beschloss der Sache am nächsten Tag auf den Grund zu gehen.

28.06.2005

Das Wetter war nicht sonderlich gut. Es war windig und es zogen immer wieder Wolken durch. Dennoch entschloss ich mich zum Aufbau. Ein kurzer Blick würde ja schon genügen. Endlich kurz freie Sicht. Schnell machte ich ein paar Photos bevor die nächste Wolkenbank durchzog. Und da war sie die große Überraschung. An der selben Stelle wo gestern noch der kleine Punkt war leuchtete heute ein heller Stern. Es gelangen mir aufgrund der Wetterlage nur noch ein paar schlechte Einzelaufnahmen. Aber der Befund war deutlich.Als erstes prüfte ich die aktuelle Supernova Liste der CBAT. Noch keine Meldung. Ebenso prüfte ich die Positionen der bekannten Kleinplaneten um M51. Keiner in der Nähe. GCVS Katalog kein Veränderlicher an dieser Position. Simbad/NED kein bekanntes Objekt welches einen solchen Helligkeitsanstieg rechtfertigt. Es war also das eingetreten was man sich als Amateur zwar immer wünscht aber man dann doch etwas nervös wird wenn es dann soweit ist. Die mögliche Entdeckung einer Supernova. Natürlich habe ich schon vorher mal die Seiten der CBAT überflogen was zu tun wäre wenn und was nicht aber wirklich mal eine echte Entdeckung berichten nachts um 04:00 die Fachwelt alarmieren BUH. Jetzt nur keinen Fehler machen.

Und so schrieb ich meinen ersten Discovery Report und versendete ihn an die CBAT. Eine halbe Stunde später erhielt ich auch schon eine Antwort von Mr. Dan Green. Meine Angaben waren natürlich zu ungenau und unvollständig. Die Positionsangabe war zu ungenau und Offset hatte ich auch keinen angegeben. Also musste ich mit Hilfe meiner Sternkarten wohl etwas genauer schätzen. Der einzige genaue Bezugspunkt den ich hatte war der Kern von M51. Wenn ich ihm doch nur die Bilder zeigen könnte. Ohne Aufforderung darf man ja keine Bilder an die CBAT schicken aber ein Link auf eine Website war ja nicht verboten der so nebenbei in einer Mail erwähnt wird. Also schnell die Bilder hochladen und zweiten Anlauf. Schließlich nach der dritten Korrektur meiner Angaben klickte Mr. Dan Green (der meine Mails wirklich freundlich und auch geduldig bearbeitete) dann doch auf meinen Link. Das erste Bild vom 27. 06. 2005 konnte ihn noch nicht ganz überzeugen so dass es nur bei einem Bild blieb. Er braucht noch eine neue positive Bestätigung.

29.06.2005

Keine Chance für ein Bild. Das war's wohl mit meiner ersten Entdeckung.

30.06.2005

Immer noch keine Meldung auf der aktuellen Supernova Liste der CBAT. Irgendjemand muss diese helle Ding doch sehen. Um einen Fehler auf meinen Bildern konnte es sich nicht handeln. Ich hatte zur Sicherheit immer mehrere Bilder gemacht und es war auf allen zu sehen. Es hatte zwar gerade geregnet aber der Himmel lockerte kurz auf. Also schnell aufbauen und hoffen dass wenigstens ein Bild gelingt. Es klappte. Deutlich war der helle Stern noch zu sehen und er hatte sogar etwas an Helligkeit zugenommen.

Schnell lud ich das neue Bild ins Web und schrieb eine Mail an Mr. Green. Es dauerte keine Minute bekam ich auch schon eine Antwort. Die Überschrift lautete SN 2005cs in M51. Was mir Mr. Green nicht gesagt hatte war, dass er trotz fehlender dritter Bestätigung letzte Nacht einen Alarm ausgelöst hatte. Er erhielt eine Bestätigung von LOSS und eine aus Japan. Jetzt stellte sich nur noch eine Frage. War ich als offizieller Entdecker anerkannt oder war mein Name nur einer in einer langen Liste oder überhaupt in einer Liste. Das IAUC 8553 stand schon auf der Seite der aktuellen Supernova an erster Stelle. Langsam zog ich den Cursor nach rechts zur Spalte Discoverer. In der Spalte stand nur ein Name: mein Name!

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Donnerstag,den 13.Dezember 2018
Woche 50, Tag 347

Aktuelle MondphaseAufgang      12:13 Uhr
Untergang 22:15 Uhr

Mondalter 5.3 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 07:32 Uhr
Aufgang      08:10 Uhr

Untergang 16:18 Uhr
Ende Däm. 16:56 Uhr

Sichtbare Planeten:

Venus

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MEZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello

Werbung - Polaris-Tours