Einführung in die visuelle Deep-Sky Beobachtung

Vorbereitung der Beobachtungsnacht

Man sollte es sich zur Regel machen, vor dem Beobachtungsabend einige Dinge abzuklären und vorzubereiten. Folgende Punkte sollten bereits Zuhause mit drehbarer Sternkarte, Himmelsatlas und Jahrbuch geklärt werden:

  • Wann geht die Sonne unter und wann ist es richtig dunkel (Ende der astronomischen Dämmerung)?

    Es lohnt sich, das Teleskop vor bzw. in der Dämmerung aufzubauen. Zum Einen ist dies im Hellen sicherer und zum Anderen nutzt man die Dämmerung zur Adaption der Augen.

  • Wo steht der Mond und in welcher Phase ist er?

    Beobachtungen schwacher Deep-Sky Objekte sind bei Mondlicht wenig sinnvoll, allerdings ist die Beobachtung von Doppelsternen oder Sternhaufen möglich.

  • Welche Objekte sollen beobachtet werden?

    Die theoretische Grenzgröße des Fernrohrs kann nur als Anhaltspunkt dienen, ob ein bestimmtes Objekt noch sichtbar ist oder nicht. Die angegebenen Objekthelligkeiten entsprechen oft nicht der Sichtbarkeit, entscheidend ist die Helligkeitsverteilung und die Farbe. Welche Objekte eben gerade noch erkennbar sind, muß jeder für sich herausfinden. In der Literaturliste finden sich viele Bücher und Kataloge, die eine optimale Auswahl von geeigneten Beobachtungsobjekten bieten. Die ersten selbst herausgesuchten und gefundenen Objekte werden einem immer in Erinnerung bleiben und man wird sich auch nach Jahren noch erinnern, wann und wo man das Objekt zum ersten mal gesehen hat.

  • Welche Hilfsmittel sind notwendig (Atlas, Kataloge, Aufsuchkarten, Computerausdrucke)?

    Allgemein gilt: die Objekte sollen vor der Beobachtungsnacht feststehen. In jedem Fall lohnt sich eine Liste der Objekte, in der diese nach Rektaszension oder Sternbildern geordnet sind.

  • Sind Instrument und Zubehör in Ordnung? Stimmt die Justierung, sind die optischen Flächen sauber (Okulare), funktioniert die Montierung? Sind die Batterien der Taschenlampe und des Zubehör noch geladen?

    Nichts ist frustrierender, als wenn ein mangelhaftes Instrumentarium die Beobachtungsnacht zunichte macht.

  • Warme Kleidung und evtl. Thermoskanne mit Tee (Kaffee ist nicht gut für die Augen) zurechtlegen, Ablagetisch und Stuhl mitnehmen. Auf Wind gefaßt sein (Karten sollten fixiert werden).

Weiter lesen: Beobachtung vor Ort

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Sonntag,den 22.Juli 2018
Woche 29, Tag 203

Aktuelle MondphaseAufgang      16:44 Uhr
Untergang 01:45 Uhr

Mondalter 10.1 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 04:55 Uhr
Aufgang      05:36 Uhr

Untergang 21:17 Uhr
Ende Däm. 21:57 Uhr

Sichtbare Planeten:

Merkur, Venus

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MESZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello