Artikel und Beiträge - Grenzwissenschaften / SF

  • Die Zeit

    Genau zehn Jahre vor der Veröffentlichung der Speziellen Relativitätstheorie (1905), in der Albert Einstein die Zeit zur vierten Dimension erhob und zeitgleich von den Fesseln des Newton'schen Absolutheitsdiktats befreite, behandelte der englische Schriftsteller Herbert George Wells (1866-1946) in seinem inzwischen mehrfach verfilmten Klassiker "The Time Machine" den Faktor Zeit ebenfalls als selbstständige Dimension. "Es ist klar, dass jeder tatsächlich vorhandene Körper sich in vier Dimensionen ausdehnen muss: in Länge, Breite, Höhe und - in Dauer", pointiert Wells' Zeitreisender (Wells, H. G.: Die Zeitmaschine, DTV, München 2004, 10. Aufl., S. 6.) das entscheidende Charakteristikum der Zeit.

  • Nach vorn in die Zukunft

    Es ist in der Tat beeindruckend, wie viele Sub-Genres die Literaturform Science-Fiction im Verlauf der Jahre hervorgebracht hat - und auffallend zugleich, welche und wie viele kreative Autoren sich in diesem imaginären Kosmos tummeln. Ob in den SF-Untergattungen Planetary Romance, Science Fantasy, Space Opera oder Horror-SF u.v.a. - jeder Geschmack wird auf verschiedenen Niveaus bedient.

nach oben

Anzeige

Werbung - Polaris-Tours