Sternstunden - Landschaften im Rhytmus des Kosmos

 -  DVD-Besprechung  - 

Zeitrafferaufnahmen haben Ihren besonderen Reiz: Sie zeigen die Veränderungen, die normalerweise so langsam vor sich gehen, dass wir sie kaum wahrnehmen können. Nicht nur für alle, die es ansonsten zu eilig haben, hat Bernd Pröschold auf dieser DVD eine Reihe beeindruckender Zeitrafferaufnahmen zusammengestellt, die jeweils eine Nacht auf wenige Minuten komprimieren. Das besondere dabei ist, dass er nicht die „leichte Tour" gewählt hat und die Kamera nur während der Nachtstunden mit immer gleichbleibenden Belichtungszeiten in den Himmel gerichtet hat, sondern auch die Dämmerung mit aufgenommen hat. So kann der Zuschauer das gesamte Schauspiel von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang miterleben.

Nicht nur die Drehung des Sternenhimmels und der Zug der Wolken wird hier begreifbar, sondern noch weitere Phänomene, die man normalerweise nicht bemerkt. Es ist beeindruckend, wie Wolken oder Hochnebel über die Berggrate in La Palma schwappen oder die Polarlichter über Norwegen tanzen. Untermalt von passender Musik bietet sich auch all denen eine neue Perspektive, die öfter eine Nacht wach im Freien verbringen.

Noch mehr Dynamik gewinnen die Filme, da die Kamera häufig während der Aufnahmen einen langsamen Schwenk macht.

Für Hektiker ist die DVD dennoch nichts: Man muss sich Zeit für sie nehmen, um zusehen und staunen zu können. Dann führt einen die knapp einstündige, von passender Musik untermalte Reise in beeindruckende Landschaften: Auf die Kanaren, nach Chile, Norwegen und Kroatien, aber auch in die Chiemgauer Alpen, nach Österreich, Frankreich und die Schweiz. Die Aufnahmen wurden dabei nur dezent nachbearbeitet: Flugzeuge und Satelliten wurden herausretuschiert, sodass nur das Naturschauspiel übrig bleibt. Die Bildqualität der DVD ist durchgehend gut - kein Wunder, wenn das Ausgangsmaterial aus einer DSLR stammt. Sie wirkt auch auf einem HD-Beamer imposant, bereits der Trailer auf www.sternstunden.net/content/trailer2011.html gibt einen guten Eindruck davon.

Das Booklet enthält neben Infos zu den 17 verschiedenen Aufnahmeorten auch ein kleines Interview mit Bernd Pröschold und ein Vorwort von Ranga Yogeshwar.

Wer Lust auf mehr hat und auf den Geschmack gekommen ist, wird sich über das Making-of freuen. Es enthält zwar kein Kochrezept (dazu steckt gerade in den Dämmerungsaufnahmen immer zu viel Trial & Error), aber es bietet einen aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen: Wie wurden die langsamen Schwenks realisiert, und mit welchen Problemen muss man kämpfen, um solche Filme zu erzielen? Es ist nicht damit getan, die Kamera aufzubauen und am nächsten Morgen wieder abzuholen – vielmehr steckt viel Planung und Vorbereitung hinter der Entstehung dieser Filme.

Sternstunden ist eine beeindruckende Sammlung von Zeitrafferaufnahmen und nicht nur für die Stern- und Naturfreunde zu empfehlen, die am nächsten Morgen früh raus müssen. Absolut sehenswert.

Titel:Sternstunden – Landschaften im Rhythmus des Kosmos
Autor:Bernd Pröschold
Verlag:www.sternstunden.net
ISBN:978-3-00-035340-6
Jahr:2011
Laufzeit:53 Min + 16 Min Making-of

nach oben

Anzeige