Das Orrery - Ein Sonnensystem für zuhause - Heft 19 und 20

Heft 20 ist - Halbzeit! Naja, mehr oder weniger zumindest: Mit Heft 40 wird Neptun fertig montiert sein, und nach Neptun kommen ja keine offiziellen Planeten mehr, nachdem Pluto jetzt offiziell Zwergplanet ist. Es dauert aber noch bis Heft 47, bis der letzte Zwergplanet des Orrery montiert ist und das Orrery bis auf den elektrischen Antrieb fertig ist - bei Heft 24 kann ich also das nächste Mal "Halbzeit!" brüllen. Dann kommt "nur noch" die Elektrik...

Optisch hat sich durch die End-Montage von Ceres wenig geändert, da ich Ceres ja schon letzte Woche auf die "Weltenachse" gesteckt hatte - aber jetzt lässt sich das ganze an der Sonne drehen, ohne dass Ceres sich langsam nach unten absetzt. Im Forum läuft übrigens auch ein Thread mit den Daten zum Orrery - aktuell wiegt das Modell rund 1,7 kg und besteht aus 128 Einzelteilen.

Mit Ceres endet übrigens - je nach Definition - das innere Planetensystem. Die Quellen sind sich da uneinig, was als "innere Planeten" bezeichnet wird - mal nur die innerhalb der Erdbahn, mal die Gesteinsplaneten von Merkur bis Mars, mal ist der Asteroidengürtel mit dabei, mal definiert er die Grenze... Aber letztlich ist das auch egal. Jedenfalls kommt nächstes Mal mit jupiter ein ziemlicher Brocken: Jupiter, der größte Planet im Sonnensystem. Allerdings stimmt die Relation im Modell nicht ganz, schließlich ist Jupiter elfmal größer als die Erde - dann müsste er rund zehn Zentimeter groß sein (bei der Erde als Maßstab), was etwa der Länge des Ceres-Arms im Modell entspricht...

Viel Spaß beim Bauen und ein schönes Wochenende,

Alexander Kerste

Weiter lesen: Heft 21 und 22

nach oben

Anzeige