Das Orrery - Ein Sonnensystem für zuhause - Heft 51 und 52

Es lebt!

Wieder Erwarten kam die letzte Lieferung am Samstag - endlich, turnusgemäß wäre sie schon letzte Woche dran gewesen. Dafür hat das Paket es in sich: Neben den letzten Teilen für das Orrery (Antrieb, Dämmung und Netzteil) gab's auch Heft 53 und 54, also die ersten beiden Teile des Nachfolgemodells, eines Telluriums.

Aber der Reihe nach: Rein von der Optik her war der Bau ja schon letzte Woche abgeschlossen, daher heiß es jetzt nochmal, das Motorgehäuse zerlegen. Nach den ganzen Monaten mit fast identischen Bauschritten gab diesmal mehr zu tun: Damit der Motor passte, durfte ich erst mal die Säulenhalterung demontieren - die hatte ich versetzt montiert, sodass die Schraubenlöcher für den Motor nicht gepasst hatten. Nachdem sie dann richtig montiert und der Motor drangeschaubt war, lächelte mich die Gummiisolierung an, die zwischen Motor und Halterung gehörte...

Die Stromkabel an der Schaumstoffisolierung vorbeizuziehen lief auf eine Presspassung hinaus, und das ganze Gehäuse draufzusetzen, war auch nicht ganz trivial (Wo ist das Gewinde?), ging aber ganz gut, nachdem die erste Schraube endlich griff.

Dann noch das Netzteil einstöpseln, anschalten, und: Es funktioniert! Cool. Das Modell dreht sich angenehm leise, Merkur braucht etwa acht Sekunden für einen Umlauf, und die Erde ca. 35 Sekunden. Das gilt natürlich nur für die Werkseinstellungen; unten in der Mitte ist ja ein kleiner drehbarer Geschwindigkeitsregler. Wenn ich die Geschwindigkeit etwa halbieren würde, entspräche eine Minute einem Tag.

Wer noch Probleme hat, findet in Heft 52 Tipps zur Fehlersuche, ebenso auf der Webseite www.modell-solar-system.de und hier im Forum.

Aber was soll ich sagen: Es läuft und schaut gut aus.

Achja, noch was: Die ersten beiden Tellurium-Hefte lagen ja auch bei. Aber denen sei eine eigene Seite gegönnt, weiter geht's also mit Heft 53.

Allen, die mit Heft 52 Schluss machen: Viel Spaß damit, und schaut auch mal in den Himmel - Jupiter ist zurzeit die ganze Nacht über zu sehen und geht kurz nach Sonnenuntergang im Osten auf.

Viel Spaß und klare Nächte,

Alexander Kerste

nach oben

Anzeige