Das Tellurium - Erde, Mond und Sonne - Heft 103 und 104

Lately it occurs to me, what a long strange trip it's been

Vor ziemlich genau zwei Jahren hielt ich die erste Ausgabe des Orrery-Bausatzes in den Händen - damals hätte noch keiner gedacht, dass an das Projekt mit dem Tellurium noch ein weiteres anschließt. Vielleicht hat sich die letzte Lieferung deshalb etwas verzögert und kam mit einer Woche Verspätung an. Eigentlich hatte ich mit noch mehr Verzögerung gerechnet, aber als ich Samstagnacht von der Suche nach dem Komet Garrard zurück kam, war die letzte Lieferung des Tellurium doch angekommen.

Jetzt würde ich gerne schreiben, wie ich die letzten Teile montiert habe und die neue Sonne ihr First Light hatte, aber... Kennen Sie das Gefühl, wenn Weihnachten ist (mit Bescherung am Samstagabend), das heiß ersehnte Spielzeug unter dem Weihnachtsbaum liegt, und sich nach dem Auspacken zeigt: Zum Betrieb sind Batterien nötig (nicht im Lieferumfang enthalten)? Dienstag machen die Läden wieder auf, viel Spaß noch... So geht es mir gerade auch, nur dass ich die nächsten Woche über nicht zu hause bin. Die Batterien für die Sonne sind nämlich nicht enthalten. Das liegt wohl an den Gefahrgutrichtlinien, durch die das Verschicken von Batterien wirklich knifflig ist, ist aber trotzdem ärgerlich. Aber die Sonne ist eh suboptimal: Beim Herauslösen aus der Packung ist etwas Farbe am Blister hängen geblieben, und anders als in der Werbung wird sie auch nicht durch drücken auf die Sonne angeschaltet - stattdessen muss die obere Hälfte abgenommen werden, damit man auf den Mechanismus drücken kann. Naja.

Mit Heft 104 kam das Netzteil, außerdem lag im Karton mit den beiden Heften noch ein Blister mit zwei Teilkreisen und einem Stellrad. Die Teilkreise sind rasch am SoFi-Zahnrad festgeklebt, den Platz für den Stellring muss ich länger suchen. Auf S. 8 in Heft 104 ist dann die Lösung: Es sichert eine der Zahnradachsen, die mir schon immer etwas locker vorkamen. Nur muss ich dafür die "Keksdose" nochmal aufschrauben - aber heute nicht mehr.

Immerhin: Der erste kurze Funktionstest mit dem neuen Netzteil war schon mal vielversprechend, ein wenig Feintuning dürfte aber noch nötig sein. Ich befürchte allerdings, dass ich dazu erst Mitte nächsten Monats komme. Wäre die letzte Lieferung mal pünktlich gekommen, dann hätte ich noch Urlaub und Zeit gehabt.

Wie dem auch sei: Für's erste ist dieses 2-Jahres-Projekt für mich abgeschlossen, Orrery und Tellurium sehen gut aus und scheinen soweit auch zu funktionieren. Mal sehen, wie sie sich in den nächsten Jahrzehnten verhalten:-)

Wer noch Probleme mit dem Tellurium hat: In Heft 104 gibt's einige Lösungsansätze, und unser Foru ist ja eine wahre Goldgrube an Verbesserungsratschlägen.

Beste Grüße und viel Freude an dem Modell,

Alexander Kerste

nach oben

Anzeige