Sterne und Weltraum Heft 5/2011

 -  Zeitschrift / Sterne und Weltraum  - 

Marsvulkane – Giganten des Sonnensystems Der größte Vulkan, den wir kennen, befindet sich weder im Pazifik noch sonstwo auf unserem Erdglobus. Olympus Mons - so nennen die Wissenschaftler diesen mächtigsten aller Berge - misst mehr als 500 Kilometer im Durchmesser, und er ragt über 24 Kilometer aus seinem Umland empor. Damit ist er der imposanteste, aber bei Weitem nicht der einzige interessante Berg auf unserem Nachbarplaneten Mars, der einst Lava spuckte. Wie das Beispiel auf dem Titelbild zeigt, prägte der Vulkanismus die Oberfläche des Roten Planeten ähnlich stark wie die Einschläge von Meteoriten. Die letzten Vulkanausbrüche auf dem Mars ereigneten sich vor wenigen Millionen Jahren. Nach wie vor sind im Hinblick auf die vulkanische Aktivität auf dem Mars viele Fragen offen. Dazu gehören unter anderem: Wie sind die Vulkane auf dem Mars verteilt? Wie groß ist das globale Volumen des vulkanischen Materials auf der Marsoberfläche? Ist Vulkanismus gegenwärtig auf dem Mars noch möglich?Was die moderne Forschung über die Vulkanlandschaft der Superlative herausgefunden hat, präsentiert Ihnen Thomas Platz ab S. 24.

Vorstoß in die Erdumlaufbahn: Das Wostok-Programm In der Titelgeschichte unserer letzten Ausgabe hatte Ihnen unser Autor Gerhard Kowalski den Menschen Juri Gagarin vorgestellt, der vor genau 50 Jahren als erster Raumfahrer die Erde umkreiste. Der sowjetische Kosmonaut saß damals in einer kugelförmigen Raumkapsel von 2,30 Meter Durchmesser, die ihn in nur 108 Minuten einmal um den Erdball beförderte. Wostok - russisch für Osten - nannten die Erbauer diese bemannte Kanonenkugel. Deren Entwicklung und Einsatz verliefen so dramatisch, dass wir diesem Thema einen eigenen Artikel widmen. Der Raumfahrtexperte Harro Zimmer hat die Geschichte der Helden und der Opfer der Wostok-Flüge für Sie aufgeschrieben. Er schildert dabei so manche Episode, die jahrzehntelang geheim gehalten wurde (siehe S. 34).

Lesen Sie außerdem alles zu den Themen:

  • Blick in die Forschung
    • Nachrichten Einschlag auf Jupiter: Es war ein Asteroid • Radioteleskop LOFAR liefert erste Bilder • Das größte Bild des Firmaments • Testlauf für 3-D-Modell von Vesta • Ein kleiner Happen für unsere Milchstraße
    • Kurzberichte Globaler Supersturm • Sensationeller Fund im kosmischen Nebel • Staubarme außerhalb von Spiralgalaxien • ANITAs Zufallsentdeckung
  • Welt der Wissenschaft Kosmologie - Achtzig Jahre Urknall • The World At Night - Nacht im Land der Mayas
  • Aktuelles am Sternenhimmel   Monatsthema: Rundgang am Maihimmel • Feldstechertipp: Die nördliche Krone und R CrB
    • Der Himmel im Überblick Abend- und Morgenhimmel • Astronomische Ereignisse
    • Das Sonnensystem Der Lauf des Mondes • Die Planeten • Zwergplaneten • Sonnenaktivität aktuell • Kleinplaneten • Meteore: die Eta-Aquariden und Eta-Lyriden • Kometen
    • Objekte des Monats Von Kugeln (M 5, M 12) und Spiralen (NGC 5746)
  • Astronomie und Praxis
    • Radioastronomie Radio Natur – den Planeten Erde bei sehr langen Wellen belauschen
    • Beobachtungen Die Sonnenaktivität im Jahr 2010
    • Computer Auf Satellitenpirsch: künstliche Erdtrabanten verfolgen mit Gpredic
    • Wunder des Weltalls Perspektiven und Bandbreiten
    • Astroszene Fotowettbewerb: Radioteleskop Effelsberg • Sonderaustellung "Faszination Kosmos" in Bad Mergentheim • Dark-Sky-Tagung in Spanien • u.v.m.
  • Leserreise Internationale Kurzreisen im Herbst

 

Und viele Surftipps, Nachrichten, Termine, Leserbriefe, Neuerscheinungen, Nachdenklichem, Kreuzworträtsel, Kleinanzeigen, Autoren, Glossar.

  • Sie können das Heft vom 19.4.2011 bis zum 24.5.2011 im Handel kaufen,
  • im Online-Shop bestellen,
  • oder fordern Sie ein Miniabonnoment an.

nach oben

Anzeige