Sterne und Weltraum Heft 10/2012

 -  Zeitschrift / Sterne und Weltraum  - 

50 Jahre Planetenforschung: Reisen zu den Planeten, Teil 1Als am 14. Dezember 1962 die Raumsonde Mariner 2 in nur 34700 Kilometer Abstand an der Venus vorbeiflog, war es erstmals gelungen, ein Raumfahrzeug kontrolliert in die nahe Umgebung eines Himmelskörpers jenseits von Erde und Mond zu bringen und dabei mit ihm in Kontakt zu bleiben. William Pickering nannte Mariner 2 den Auftakt zu einer vollkommen neuen Ära in der Raumfahrt. Rückblickend erscheint die interplanetare Raumfahrt als eine durchgängige Erfolgsgeschichte. Dabei hatten die Verantwortlichen anfänglich mit unerwarteten Schwierigkeiten zu kämpfen. Ein grundlegendes Problem am Vorabend der Flüge zu den anderen Planeten war fehlendes Personal mit Kenntnissen im Bereich der planetaren Astronomie. Obwohl unser Sonnensystem jahrhundertelang ein wichtiger Gegenstand der beobachtenden und theoretischen Astronomie war, befand sich die professionelle planetare Astronomie zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Niedergang, da andere Bereiche der Astronomie in den Vordergrund rückten. Wie die Raumfahrt dennoch zur Erfolgsgeschichte wurde, beschreibt Manfred Gottwald ab Seite 34.

Beobachtungen: Airglow über DeutschlandDie Aussicht auf Polarlichter über Mitteleuropa ließ in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli mehr Sternfreunde als sonst ihre Augen und Kameras auf den Himmel richten - meist jedoch leider ohne Erfolg. Allenfalls im äußersten Norden Deutschlands zeigten Weitwinkelaufnahmen das nun erwartete Glimmen der Aurora; offenbar verlief die Zone der stärksten Polarlichtaktivität während der ganzen Nacht deutlich weiter nördlich als erhofft. Dennoch entdeckten manche Polarlichtjäger bei der Durchsicht ihrer Bilder etwas Außergewöhnliches: Ein merkwürdiges grünes Leuchten zog sich in Schleiern über den Himmel. Von Norddeutschland bis nach Bayern war das Phänomen auf Fotografien zu sehen. Wegen der Vielzahl der Meldungen schieden technische Effekte oder durch Lichtverschmutzung erhellte Wolken als Ursachen aus. Es handelte sich bei diesem Phänomen um Airglow, auch Nightglow oder Nachthimmelsleuchten genannt - eine in Mitteleuropa überaus selten beobachtete Erscheinung. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 76.

 

Lesen Sie außerdem alles zu den Themen:

  • Blick in die Forschung
    • SuW im Bild Curiosity auf dem Mars
    • Nachrichten Eine Himmelskarte in 3-D • Radioastronom Sir Bernard Lovell verstorben • Neue Marsmission für die NASA • HH 110 – Die Abgasstrahlen eines jungen Sterns • Neil Armstrong 1930 – 2012
    • Kurzberichte Erdähnliche Planeten überall • Ein Exoplanet kommt ins Schwitzen • Gas und Staub im frühen Universum • Von Tirol zu den Gasriesen: Sommerschule Alpbach 2012
  • Welt der Wissenschaft Infografik: Erfolge und Misserfolge • Gamma-Astronomie: 100 Jahre kosmische Strahlung • The world at night: Himmlische Lichter
  • Aktuelles am Sternenhimmel Monatsthema: Venus schrammt an Regulus vorbei! • Feldstechertipp: NGC 752 - Ein großer Sternhaufen in der Andromeda
    • Der Himmel im Überblick Abend- und Morgenhimmel • Astronomische Ereignisse
    • Das Sonnensystem Der Lauf des Mondes • Die Planeten • Zwergplaneten • Sonnenaktivität aktuell • Kleinplaneten • Meteore: Flinke Orioniden und langsame Draconiden • Kometen
    • Objekte des Monats Sehenswertes im Walfisch
  • Astronomie und Praxis
    • Astrofotografie CCD-Guide: Praktische Hilfe für Astrofotografen
    • Orte des Wissens Die Sternwarte auf dem Nymphenhügel: Das Nationalobservatorium
    • Wunder des Weltalls Die Perseiden 2012
    • Astroszene Bochumer Herbsttagung der Amateurastronomen am 27. Oktober • Planetenfotografen tagen in Bremervörde • Neuauflage der Deep-Sky-Liste 2012 • Heilbronner Sternwarte feiert und hat große Pläne • Zwölf-Zoll-Astrograf mit großem Öffnungsverhältnis • Aus "Teleskopdatenbank" wird "Sterngucker.de"
    • Leserreise Die beste Zeit für den Südhimmel

Und viele Surftipps, Nachrichten, Termine, Leserbriefe, Neuerscheinungen, Nachdenklichem, Kreuzworträtsel, Kleinanzeigen, Autoren, Glossar.

  • Sie können das Heft vom 18.9.2012 bis zum 22.10.2012 im Handel kaufen,
  • im Online-Shop bestellen,
  • oder fordern Sie ein Miniabonnoment an.

nach oben

Anzeige