Merkur - Exosphäre

Merkur ist viel zu massearm, um mit seiner Schwerkraft eine Atmosphäre halten zu können. Dennoch hat man um Merkur eine extrem dünne Hülle aus Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Sauerstoff, Wasserstoff und Helium nachweisen können. Diese Exospäre entsteht durch verdampfendes Material bei Einschlägen von Meteoriten in die Merkuroberfläche und durch Wasserstoff- und Heliumatome aus dem Sonnenwind. Die Gesamtmasse dieser Exospäre beträgt ca. eine Tonne, der von ihr ausgelöste Oberflächendruck ist ca. 10-15 Bar.
Die Exosphäre Merkurs wird vom Sonnenwind zu einem langen Schweif ausgezogen, der ähnlich einem Kometenschweif von der Sonne weg weist. Ähnliche Exosphärenschweife hat man auch bei der Venus, der Erde und dem Erdmond nachgewiesen.

nach oben

Anzeige