Unsere Erde

  • Jahreszeiten

    Der Ablauf der Jahreszeiten wird allein durch den Umlauf der Erde um die Sonne und die Neigung ihrer Polachse gegen die Bahnebene verursacht.

    Jeder Zugvogel macht es uns vor: Je näher wir dem Äquator kommen, desto milder werden die Winter. Die Ausgeprägtheit der Jahreszeiten nimmt von Nord nach Süd ab, in Ost- und Westrichtung finden wir keine Unterschiede.

  • Die Präzession

    Schon seit längerer Zeit ist bekannt, daß sich unsere Erde um die eigene Achse dreht. Dabei steht ihre Rotationsachse 23,5 Grad schräg zur Senkrechten auf der Bahnebene. Dieser auch "Schiefe der Ekliptik" genannte Winkel ist zufälligen Ursprungs und führt zu der Erscheinung der Jahreszeiten.

  • Standortbestimmung

    Wer gerne wissen möchte, wo er sich auf der Erdoberfläche aufhält, kann mit Hilfe eines Funkempfängers bei einigen GPS-Satelliten anfragen oder gleich einen Blick in seinen alten Schulatlas werfen. Er kann aber auch zur Tat schreiten und mit einfachen Mitteln seinen Standort selbst bestimmen. Egal welche der einfachen oder komplizierten Verfahren er wählt, stets stösst er auf die Begriffe der geographischen Länge und Breite. Was es mit beiden Größen auf sich hat, und wie sie durch einfache Sonnenbeobachtungen bestimmt werden können, soll dieser Beitrag beschreiben.

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Sonntag,den 16.Dezember 2018
Woche 50, Tag 350

Aktuelle MondphaseAufgang      13:20 Uhr
Untergang 00:24 Uhr

Mondalter 8.5 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 07:34 Uhr
Aufgang      08:12 Uhr

Untergang 16:18 Uhr
Ende Däm. 16:57 Uhr

Sichtbare Planeten:

Mars, Saturn, Uranus, Neptun

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MEZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello

Werbung - Polaris-Tours