Die Postschiffe der Hurtigruten

Der "Oldtimer": Die MS Lofoten

Die Postschiffe der Hurtigrute bieten eine einmalige Möglichkeit, um Norwegen kennen zu lernen. Auch wenn sie schon lange keine Briefe mehr befördern, sind sie noch heute Arbeitsschiffe, die rund um die Uhr Häfen anlaufen und von den Norwegern als Verkehrsmittel zwischen den Häfen genutzt werden.

Nur die MS Lofoten ist noch das klassische, kleine Postschiff mit schwarzem Rumpf und weißen Aufbauten, an das man bei der Hurtigrute vielleicht denkt. Die übrigen Schiffe wurden zwischen 1983 und 2009 gebaut. Auch wenn sie keine Kreuzfahrtschiffe sind, sind sie modern und komfortabel.

Die Schiffe, auf denen die Nordlicht-und-Sterne-Reisen angeboten werden, zeichnen sich unter anderem durch Konferenzräume mit moderner Vortragstechnik und geräumige Decks aus, von denen aus das Polarlicht beobachtet werden kann. Daher werden die Reisen nicht auf allen Schiffen angeboten. Gleichzeitig sind die Schiffe klein genug, um die ganzen Häfen anzulaufen, für die moderne Kreuzfahrtschiffe zu klein sind. So kommen näher an Norwegen heran, als das mit anderen Seereisen möglich ist.

Zur Grundausstattung der Schiffe gehören unter anderem

  • großzügig dimensionierter Speisesaal (mit hervorragender Küche)
  • Panoramadecks
  • Boutique, Bar und Bistro
  • z.T. Sauna, Fitnessraum und z.T. Schwimmbad
  • Fahrstühle (alle Kabinen sind bequem über Fahrstühle erreichbar)
  • Bibliothek
  • Internetzugang in der Informationslounge oder über WLAN (kostenpflichtig)

Sie finden Schnittzeichnungen und ausführliche Beschreibungen zu den einzelen Schiffen im Gesamtkatalog von Hurtigruten.

MS Finnmarken

Die MS Finnmarken wurde 2002 gebaut und ist bereits das dritte Schiff, das diesen Namen trägt. Genau wie die erste Finnmarken verfügt sie über einen Swimmingpool – anders als früher jedoch über einen fest eingebauten Pool statt eines aufblasbaren Pools.

Als einziges Schiff der Hurtigrute verfügt sie über einen großen, begehbaren Bug: Nur auf der Finnmarken können Sie das Polarlicht über der Brücke des Schiffs beobachten.

Im Inneren ist die Finnmarken im Art-Nouveau-Stil gestaltet und weckt Erinnerungen an die Luxusliner vergangener Tage.

Ausstattung:

  • Swimming Pool
  • Whirlpools
  • Panorama-Salon auf Deck 8 mit Bar
  • Babettes Café auf Deck 7 mit Sitzmöglickeiten sowohl drinnen als auch draußen
  • Fitnessraum
  • Sauna
  • Restaurant
  • A la carte Restaurant
  • Café
  • Shop
  • Bibliothek

MS Trollfjord

Wie die Finnmarken gehört die Trollfjord zur Millenium-Generation, hat jedoch ein völlig anderes Design: Von außen ähnelt sie eher modernen Kreuzfahrtschiffen, innen bietet sie dagegen einen klassischen maritimen Stil und wie die Midnatsol (die seit dem Winter 2016/17 in der Antarktis unterwegs ist) einen zweistöckigen Panoramasalon und ein großes, windgeschützes Sonnendeck achtern, von dem aus Sie das Polarlicht bewundern können.

Mehr als nur einen Blick wert sind die Originalgemälde des Künstlers Kaare Espolin Johnson, die vormals auf dem alten Hurtigruten Schiff Harald Jarl zu finden waren und mehr wert waren, als die Harald Jarl am Ende ihrer Betriebszeit. Sie geben auch einen Eindruck davon, wie klein die alten Postschiffe einst waren.

Ausstattung:

  • Zweistöckiger Panorama-Salon
  • Bars
  • Fitnessraum
  • Sauna
  • Restaurant
  • A la carte Restaurant
  • Café
  • Shop
  • Bibliothek
  • Spielzimmer
  • Amphietheater für Vorträge und Konferenzen

MS Kong Harald

Die Kong Harald nahm 1993 als erstes Schiff der neuen Generation ihren Dienst auf. Sie ersetzte die Finnmarken, die heute im Hurtigrutenmuseum zu besichtigen ist. Mit ihr wurden komfortable Kabinen und ein verstärkt auf Tourismus ausgelegter Aufbau zum Standard: Über der Brücke bieten diese Schiffe einen großen Panoramasalon, und auf dem Sonnendeck am Heck lässt sich das Polarlicht ebenso gut beobachten wie die nordwegische Landschaft.

2016 wurde ihre Innenausstattung komplett neu gestaltet und bietet nun das moderne "Arktische Design", das sich auch auf Nordnorge, Polarlys und Nordkapp findet.

Ausstattung:

  • Sonnendeck
  • Whirlpool
  • Panorama-Salon
  • Fitnessraum
  • Sauna
  • Restaurant
  • A la carte Restaurant
  • Café
  • Shop
  • Bistro

MS Nordlys

Die Nordlys wurde 1994 als drittes Schiff der neuen Generation eingeweiht. Diese Schiffe (Kong Harald, Richard With, Polarlys, Nordkapp, Nordnorge und Nordlys) sind kleiner als die der Millenium-Generation (Finnmarken, Trollfjord und Midnatsol), aber nicht schlechter ausgestattet. Zusammen mit der Richard With ist sie noch im gemütlichen, maritimen Stil der 90er Jahre ausgestattet; in ihrem Inneren finden sich viele Details, die an das Nordlicht erinnern, nach dem sie benannt wurde.

Als Expeditionsschiff hat sie nicht nur einen deutschsprachigen Reiseleiter an Bord, sondern ein "Expeditionsteam", das zusätzliche Ausflüge und Informationen (auf Englisch) anbietet.

Ausstattung:

  • Sonnendeck
  • Panorama-Salon
  • Restaurant
  • Café
  • Shop
  • Bibliothek
  • Spielzimmer
  • Konferenzräume
  • Fitnessraum
  • Sauna

MS Nordkapp

Die Nordkapp gehört zu den Schiffen der neuen Generation und wurde 1996 in Dienst gestellt. 2016 wurde sie im "Arctic Design" modernisiert und teilt sich seitdem die moderne Inneneinrichtung mit MS Kong Harald, MS Polarlys und MS Nordnorge; zuvor war sie durch Kunstwerke von Karl Harr geprägt.

Die Schiffe der mittleren Generation sind vergleichsweise klein und bieten eine familiäre Atmosphäre; auf dem Sonnendeck auf Deck 7 lässt sich das Polarlicht achtern windgeschützt beobachten.

Als Expeditionsschiff hat sie nicht nur einen deutschsprachigen Reiseleiter an Bord, sondern ein "Expeditionsteam", das zusätzliche Ausflüge und Informationen (auf Englisch) anbietet.

Ausstattung:

  • Sonnendeck
  • Panorama-Salon
  • Restaurant
  • A la carte Restaurant
  • CaféShop
  • Bibliothek
  • Konferenzräume
  • Fitnessraum
  • Sauna

MS Nordnorge

Die Nordnorge ist das Schwesterschiff der Nordkapp und wurde Ende 2016 ebenfalls auf das moderne Arktische Design umgerüstet. Sie ist das jüngste Schiff der neuen Generation und seit 1997 im Einsatz. Sie bietet den selben Komfort und die selben Beobachtungsmöglichkeiten wie die anderen Schiffe dieses Typs.

Als Expeditionsschiff hat sie nicht nur einen deutschsprachigen Reiseleiter an Bord, sondern ein "Expeditionsteam", das zusätzliche Ausflüge und Informationen (auf Englisch) anbietet.

Ausstattung:

  • Sonnendeck
  • Panorama-Salon
  • Restaurant
  • A la carte Restaurant
  • Café
  • Shop
  • Bibliothek
  • Spielzimmer
  • Konferenzräume
  • Fitnessraum
  • Sauna

MS Polarlys

Mit Baujahr 1996 gehört die Polarlys zu den jüngeren Schiffen der neuen Generation. Auch sie wurde 2016 im Arktischen Design ausgestattet und entspricht nun in der Optik Nordkapp, Nordnorge und Kong Harald.

Auf dem Sonnendeck am Heck sowie auf dem Umlaufdeck gibt es viele Plätze, um das Nordlicht und die Landschaft zu genießen.

Ausstattung:

  • Sonnendeck
  • Panorama-Salon
  • Restaurant
  • A la carte Restaurant
  • Café
  • Shop
  • Bibliothek
  • Spielzimmer
  • Konferenzräume
  • Sauna

nach oben

Anzeige

Astrofoto der Woche

38. Woche - Messier 78 und das Umfeld

Der Himmel aktuell

Donnerstag,den 21.September 2017
Woche 38, Tag 264

Aktuelle MondphaseAufgang      08:10 Uhr
Untergang 20:12 Uhr

Mondalter 1.1 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 06:32 Uhr
Aufgang      07:05 Uhr

Untergang 19:20 Uhr
Ende Däm. 19:53 Uhr

Sichtbare Planeten:

Merkur, Venus, Mars, Uranus, Neptun

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MESZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Comic

Astro-Comic 09 / 2017 - Neueröffnung! Das Ski-Paradies Miranda

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello

Polarlichtreise mit Astronomie.de