Aktiver Asteroid enthüllt die Identität eines Feuerballs

 -  Aktuelles aus der Astronomie
Bilder, die den Feuerball 2017 aus verschiedenen Blickwinkeln aufnehmen, und eine Karte, die zeigt, wo sich die Kameras befanden. Bildnachweis: NAOJ / Kasuga et al

Am 29. April 2017 flog gegen 1 Uhr Ortszeit ein Feuerball über Kyoto, Japan. Im Vergleich zu anderen Feuerbällen, die von der Erde aus gesehen wurden, war es relativ hell und langsam. Jetzt haben Wissenschaftler nicht nur festgestellt, was der Feuerball war, sondern auch, woher er kam.

"Wir haben die wahre Identität des Feuerballs entdeckt", sagt Toshihiro Kasuga, Papierautor und Gastwissenschaftler am National Astronomical Observatory in Japan und an der Kyoto Sangyo University. "Es hat eine ähnliche Umlaufbahn wie der erdnahe Asteroid 2003 YT 1, der wahrscheinlich sein Elternkörper ist."

2003 YT 1, ein 2003 erstmals entdeckter binärer Asteroid, scheint in der Vergangenheit aktiv gewesen zu sein, was bedeutet, dass er Staubpartikel zerrissen und freigesetzt hat, wie z. B. den für den Feuerball 2017 verantwortlichen. Laut Kasuga zeigt es derzeit jedoch keine Aktivität. Allerdings fanden die Forscher heraus, dass die Bahn, der geschätzte Strahlungspunkt, Geschwindigkeit und Aussehen der Feuerkugel 2017 alle im Einklang mit Staubpartikeln standen, die von 2003 YT1 stammen.

"Die mögliche Auflösung des Gesteins könnte für das Leben auf der Erde gefährlich sein", sagt Kasuga. "Der Elternkörper 2003 YT 1 könnte sich auflösen, und die daraus resultierenden Asteroiden könnten in den nächsten 10 Millionen Jahren die Erde treffen, insbesondere weil 2003 YT 1 einen Staubproduktionsmechanismus hat."

Die Forscher fanden heraus, dass dieser Staubproduktionsmechanismus oder die Wahrscheinlichkeit, dass der Asteroid Staub und Gesteinspartikel freisetzt, auf seine Rotationsinstabilität in einem Prozess namens `YORP-Effekt` zurückzuführen ist. Wenn der Asteroid von der Sonne erwärmt wird, führt die Energie zu einem kleinen Schub, der abhängig von der Anziehungskraft und anderen physikalischen Variablen einen entsprechenden Rückstoß hervorrufen kann. Der Rückstoß kann den Asteroiden verdrehen und eine Rotationsänderung hervorrufen. Die Veränderung kann im Widerspruch zur Schwerkraft und / oder zu anderen Kräften stehen und den Asteroiden dazu zwingen, physisch zu brechen - auch nur ein bisschen, ein Prozess, der Staub erzeugt.

„Die freigesetzten Partikel können in die Erdatmosphäre gelangen und als Feuerbälle erscheinen, genau wie 2017“, sagt Kasuga.

Laut Kasuga war dieser spezielle Feuerball keine Bedrohung für die Erde, da er nur wenige Zentimeter groß sein dürfte. Etwas so Kleines würde verbrennen, bevor es die Oberfläche erreichte.

"Der Feuerball 2017 und sein Eltern-Asteroid haben uns einen Blick hinter die Kulissen der Meteore verschafft", sagt Kasuga. „Als Nächstes planen wir weitere Vorhersagen für potenziell gefährliche Objekte, die sich der Erde nähern. Die Meteorwissenschaft kann ein starkes Kapital sein, um fortschrittliche Schritte in Richtung planetarischer Verteidigung zu unternehmen. “

Weitere Mitwirkende sind Mikiya Sato, Masayoshi Ueda und Yasunori Fujiwara, alle Mitglieder der Nippon Meteor Society. Chie Tsuchiya und Jun-Ichi Watanabe, beide vom National Astronomical Observatory of Japan, haben das Papier ebenfalls mitverfasst.

Diese Ergebnisse erschienen als Kasuga et al. "Ein Feuerball und potentiell gefährlicher binärer erdnaher Asteroid (164121) 2003 YT 1 " im Astronomical Journal am 13. Januar 2020.

 

Quelle und weitere Informationen: https://www.nao.ac.jp/en/news/science/2020/20200115-prc.html

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Freitag,den 21.Februar 2020
Woche 08, Tag 52

Aktuelle MondphaseAufgang      06:42 Uhr
Untergang 15:20 Uhr

Mondalter 27.9 Tage
abnehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 06:47 Uhr
Aufgang      07:21 Uhr

Untergang 17:48 Uhr
Ende Däm. 18:20 Uhr

Sichtbare Planeten:

Venus, Uranus

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MEZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Comic

Sterne beim Arzt

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello