Das Urknall Experiment

 -  Buchbesprechung / Allgemein  - 

Dieter B. Herrmann, emeritierter Direktor der Berliner Archenhold-Sternwarte und des Zeiss-Großplanetariums im ehemaligen Ost-Berlin, ist ausgewiesener Experte für Astronomiegeschichte und widmet sich hier der Suche nach dem Anfang der Welt, wie es im Buchtitel heißt, der allerdings mehr als irreführend ist. Hier geht es nicht vordergründig um ein Experiment zum Nachweis der Urknall-Theorie, sondern um die Vorstellungen, die man über Jahrhunderte hinweg mit dem Kosmos und dessen Entwicklung verbindet.

Dabei spielen in dem vorliegenden Buch die historischen Zusammenhänge als Basis für das Verständnis der Theorien eine große Rolle. Herrmann nimmt sich allen gängigen Bereichen der Physik an und durchleuchtet sie im Hinblick auf die Frage, inwieweit sie essentiell für die Forschungen nach dem Ursprung der Welt sind und stellt die unterschiedlichen Arbeitsbereiche und –methoden vor und vergleicht sie miteinander. Sehr schnell kommt er zum aktuellen Stand der physikalischen Forschung und beschreibt die Mikro- und die Makrowelt und wie diese nicht jede für sich alleine, sondern nur miteinander die Rätsel des Urknalls zu lösen imstande sind. Der Weg war weit von den ersten, rein gedanklichen und metaphysischen Vorstellungen bis zu echten Experimenten, die letztlich mit den Arbeiten am Large Hadron Collider (LHC) am CERN in Genf nicht beendet sein werden. Er scheut auch nicht davor zurück, Themen aufzugreifen, die tief mit der politisch verbrämten Vorsilbe Atom verwurzelt sind.

Dieter B. Herrmann versteht es wie kaum ein zweiter, komplizierte Sachverhalte verständlich herüberzubringen, dennoch ist in weiten Teilen des Buches zumindest ein Grundverständnis für Physik nötig, um allen Gedankengängen mit der genügenden Aufmerksamkeit folgen zu können. Ein Grundstudium ist zwar nicht erforderlich, an manchen Stellen aber sinnvoll. Man kann die Passagen auch einfach überlesen, hat dann aber nicht das Vergnügen, die Hintergründe und die Ergebnisse vieler Versuche – und deren Misserfolge – bis zur letzten Konsequenz nachvollziehen zu können.

Dennoch halte ich das vorliegende Buch für empfehlenswert, weil sowohl der gelernte Physiker, als auch der historisch interessierte Leser seinen Nutzen aus diesem Buch ziehen können, das eine bislang nahezu einzigartige Zusammenfassung der aktuellen Forschungen zum Urknall und deren geschichtliche Entwicklungen darstellt.

Titel:

Das Urknall-Experiment – Die Suche nach dem Anfang der Welt

Autor:

Dieter B. Herrmann

Verlag:

Franckh-Kosmos-Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

ISBN:

978-3-440-14455-8

Jahr:

2014

Infos:

http://d-nb.info/1051275903

nach oben

Anzeige

Der Himmel aktuell

Mittwoch,den 15.August 2018
Woche 33, Tag 227

Aktuelle MondphaseAufgang      11:03 Uhr
Untergang 22:56 Uhr

Mondalter 4.3 Tage
zunehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 05:34 Uhr
Aufgang      06:09 Uhr

Untergang 20:38 Uhr
Ende Däm. 21:15 Uhr

Sichtbare Planeten:

Merkur, Uranus, Neptun

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MESZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello