Astro-Comic 3 / 2017 - Die Rache der Dinos

 -  Astro-Comic  - 

Im heutigen Astro-Comic will ein entschlossener Dinosaurier Rache am Meteorit nehmen, der damals das Aussterben seiner Artgenossen bewerkstelligt hat - doch Moment mal! Ist überhaupt bewiesen, dass die Dinosaurier durch einen solchen Einschlag umgekommen sind (nur dann wäre die Rache-Aktion fair!), oder handelt es sich hierbei nur um eine Theorie? 

Zunächst sei gesagt, dass sehr viele Theorien über das Aussterben der Urzeitechsen kursieren - viele davon sind allerdings sehr unwahrscheinlich und können daher hier vernachlässigt werden. Einige Wissenschaftler äußern sich z.B. dahingehend, dass es immer mehr kleine Säugetiere gab, die mit großer Vorliebe die Eier der Dinos gegessen haben - bis es irgendwann keine Dinos mehr gab. Diese Theorie berücksichtigt aber nicht, dass vor 65 Millionen Jahren nicht nur Dinosaurier ausgestorben sind, sondern auch zahlreiche Arten, die keine Eier gelegt haben. Die Eierdieb-Hypothese ist also aus dem Rennen.

Die beiden wahrscheinlichsten Ereignisse sind tatsächlich die oben genannte Meteoriten-Theorie sowie die Vulkan-Theorie. Letztere besagt, dass mehrere gigantische Vulkanausbrüche so viel Asche ausgespuckt haben, dass die Atmosphäre dauerhaft verdunkelt wurde und für viele Lebewesen nicht mehr genug Sonnenlicht durchdringen konnte. Die Vulkanisten (nennen wir die Anhänger dieser Theorie mal so) haben ein starkes Argument auf ihrer Seite: Im sogenannten Dekkan-Trapp in Westindien lässt sich heute noch das erkaltete Vulkangestein besichtigen, dass sich teilweise bis zu 3 km hoch stapelt. 

Was bedeutet das aber nun für die Meteoriten-Theorie? Diese ähnelt prinzipiell der Vulkan-Theorie: Die Verdunkelung der Atmosphäre geschah demnach nicht durch einen Vulkanausbruch, sondern eben durch den Einschlag eines riesigen Meteoriten. Im Sinne der Kompromissfindung lässt sich Erfreuliches berichten. Viele Wissenschaftler gehen mittlerweile davon aus, dass beides passiert ist. Richtig gelesen: Es gab womöglich einen Super-Mega-Vulkanausbruch UND einen gigantischen Meteoriten-Einschlag. Boah! Durch den Einschlag wurde das magmatische System der Erde empfindlich gestört und beförderte so die Vulkanausbrüche. Die Natur schreibt eben doch immer noch krassere Geschichten als Hollywood. 

Übrigens: Dinosaurier-Fans müssen nicht traurig sein, dass der Großteil der furchteinflößenden Reptilien ein so jähes Ende fand. Nicht alle von ihnen starben damals aus und ihre Nachfahren leben immer noch mitten unter uns. Die Vögel sind vermutlich direkte Verwandte der Dinosaurier.

Wenn also das nächste Mal ein Spatz auf der Fensterbank sitzt, dann seht Ihr vielleicht noch einen Funken T-Rex in ihm!

nach oben

Anzeige

Astrofoto der Woche

12. Woche - Sternhaufen im Fuhrmann

Der Himmel aktuell

Freitag,den 24.März 2017
Woche 12, Tag 83

Aktuelle MondphaseAufgang      04:29 Uhr
Untergang 14:23 Uhr

Mondalter 25.4 Tage
abnehmender Mond


Aktuelles SonnenbildBeg. Däm. 05:42 Uhr
Aufgang      06:14 Uhr

Untergang 18:39 Uhr
Ende Däm. 19:12 Uhr

Sichtbare Planeten:

Jupiter, Saturn

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B., MEZ)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org. Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Astro-Comic

Astro-Comic 4 / 2017 - Eine welt ist nicht genug

Astro-Fan-Shop

Besondere Geschenke für den Amateur-Astronomen. Exklusiv von Astronomie.de und Personello

Polarlichtreise mit Astronomie.de